Monthly Archives: Juli 2015

Ein Traum in weiß

10-Zoll-Touchpanel mit weißer Front

Ein Traum in weiß
Dank Einputzgehäuse in eloxiertem Aluminium passt das weiße luna-Touchpanel perfekt in die Wand

Eine Glasfront mit weißem Rahmen und der Launcher mit weißem Hintergrund – so edel präsentieren sich die luna-Touchpanels. Auf Wunsch sind die Touchpanels auch mit wandbündigem Einputzgehäuse in eloxiertem Aluminium lieferbar. Ideal für Design-Enthusiasten und alle Freunde des guten Geschmacks.
Die ultraflachen 10-Zoll-Touchpanels sind für Anwendungen in den Bereichen Gebäudesteuerung, Hauskommunikation, Konferenzraumtechnik und digitale Beschilderung geeignet. Die vollkommen plane Oberfläche in Echtglas unterstreicht das zeitlos-elegante Design. Das leuchtstarke Display im Format 16:9 zeigt anspruchsvolle Visualisierungen und Produktpräsentationen gestochen scharf in echter HD-Auflösung. Die Touchpanels bieten den von Smartphones bekannten Bedienkomfort und ermöglichen die Nutzung der gesamten Vielfalt der Android-Apps.
Die Montage erfolgt mit einem Unterputzgehäuse oder flächenbündig mit einem Einputzgehäuse. Zudem ist mit dem aluna eine Variante zu Montage auf der Wand und mit dem iluna eine Ausführung mit integriertem Standfuß verfügbar.

Über tci GmbH – mehr als 20 Jahre Industrie Computer „Made in Germany“

Die tci Gesellschaft für technische Informatik mbH wurde 1991 gegründet. tci realisierte zunächst erfolgreich komplexe Projekte im Maschinen- und Anlagenbau, bestehend aus Soft- und Hardware. Dabei hat sich gezeigt, dass für die zunehmende Automatisierung zuverlässige und langlebige Industrie Computer erforderlich sind. Seit 1996 konzentriert sich tci nun auf die Entwicklung und Produktion von Hardware.

Von Anfang an setzte tci auf „Made in Germany“. Alle tci-Systeme werden in Heuchelheim bei Gießen entwickelt und produziert. Heute ist das Unternehmen mit 65 Mitarbeitern einer der führenden Hersteller von Industrie Computern und -Displays in Deutschland. Dank der langjährigen Erfahrung und dem umfangreichen Know-How setzen die Spezialisten von tci die dynamische PC-Technik optimal in praxistaugliche Lösungen um. tci-Systeme werden heute erfolgreich im Maschinen- und Anlagenbau und in der Chemie- und Lebensmittelindustrie eingesetzt. Weitere Schwerpunkte sind die Medizintechnik und die Gebäudeautomation. Die Systeme für den Gebäudebereich punkten nicht nur mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit, sondern auch mit einem edlen Design und einem geringen Stromverbrauch.

Kontakt
tci Gesellschaft für technische Informatik mbH
Gerhard Bäurle
Josef-Probst-Weg 10
88400 Biberach
+49(0)170-4558088
presse@tci.de
http://www.tci.de

Von kulinarisch bis produktiv: Fünf Tipps von AVG, wie alte PCs zu neuen Ehren kommen

Trotz neuem High-End Rechner – der alte PC ist meist noch lange nicht schrottreif

Von kulinarisch bis produktiv: Fünf Tipps von AVG, wie alte PCs zu neuen Ehren kommen
Richtig konfiguriert macht der alte Rechner als Media-PC eine tolle Figur.

Windows 10 ist verfügbar und auch diesmal werden viele PC-Nutzer die Neuerung als Anlass nehmen, sich einen neuen, leistungsstärkeren Rechner zuzulegen. Doch eine Frage bleibt: Wohin mit dem alten PC? Sandro Villinger, vom Online Security Anbieter AVG Technologies gibt nachfolgend fünf Tipps, wie der alte Rechner auch abseits des Arbeitszimmers zu neuen Ehren kommt. „Nur in den seltensten Fällen ist der Wertstoffhof eine sinnvolle Option. Viel eher empfiehlt es sich den PC zunächst grundlegend zu entrümpeln, beispielsweise alte Programme und Dateien zu entfernen, bevor er der neuen Verwendung zugeführt wird. Damit hält der alte PC in Bezug auf die Performance leicht noch ein paar Jahre durch.“

1. Der Heimkino-PC
Alte Rechner machen sich gut als Heimkino-PC und ersetzen einzelne Geräten wie DVD-Player, Blue-Ray-Player, Set-top- oder verschiedenen Media-Boxen. Der Anschluss an LCD- oder Plasma-TV gelingt problemlos. Fertig gibt es solche Media-PCs nur von wenigen Herstellern, die sich die Exklusivität in der Regel ordentlich bezahlen lassen. Wer seinen ausgemusterten PC umrüstet, spart deshalb Geld und kann zukünftig sämtliche Medieninhalte von einem Gerät aus genießen. Für den heimischen Media-Hub bieten sich Rechner mit Windows 8 oder einem jüngeren Betriebssystem an – denn hier war noch das Mediacenter integriert. Für Streaming-Dienste eignen sich auch schon Rechner, die mehr als fünf Jahre alt sind. Wer HD-Filme wiedergeben will, sollte einen Prozessor von mindestens 2 GHz oder eine Grafikkarte mit geeigneter Hardwarebeschleunigung haben. Als Zubehör für den Media-PC empfehlen sich kabellose Maus und Tastatur, 5.1 Sourround-Lautsprecher und eine Universalfernbedienung. Die Verbindung zum Fernseher gelingt über Adapter und Kabel für DVI auf HDMI. Wer sicher gehen will, dass der PC leistungsmäßig noch lange durchhält, sollte regelmäßig tunen – welche Leistungssteigerung möglich ist, können Nutzer hier nachlesen .

2. Der Küchenhelfer
Ein eigener „Küchen-PC“ klingt im ersten Moment seltsam, macht aber durchaus Sinn. Kochen ohne Rezepte und Informationen aus dem Internet sind nämlich längst gängige Praxis. Wer die Laufwege zwischen Herd und Arbeitszimmer reduzieren will kann besonders komfortabel durch Rezepte und Tipps browsen, wenn er den PC mit einem Touchscreen ausstattet. Rechner, auf denen bereits Windows 8 läuft, also mit einem Alter von circa fünf Jahren, sind in der Küche besonders gut aufgehoben.

3. Kostengünstiger Netzwerk-Speicher
NAS (Network Allocated Storage)-Systeme, also Laufwerke um über das Netzwerk Daten zu speichern und abzurufen, laufen heute schon in vielen Heimnetzwerken. Um die Daten für jedes Gerät zentral verfügbar zu machen, muss man bei entsprechender Ausstattung für ein dediziertes NAS-System mit mehreren hundert Euro rechnen. Wer stattdessen seinen alten PC zum Fileserver umwandelt, kommt ohne zusätzliche Hardware-Investition aus. Auch ältere Rechner verfügen meist schon über einen RAID Controller und damit die Möglichkeit, Daten automatisch auf mehreren Festplatten redundant zu speichern.

4. Den alten PC zu Geld machen
Alte oder sogar kaputte Geräte bringen beim Gebrauchtverkauf oft noch einige Euro. Besonders bei Notebooks gibt es Modelle, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Sogar beschädigte Laptops sind dann als Ersatzteillager gut an den Mann oder die Frau zu bringen. Wem der Aufwand einer Versteigerung zu groß ist, kann seinen alten Rechner einfach über Programme wie Amazon Trade-In, reBuy, oder Flip4New verkaufen. Hier bekommt man aber zum Teil deutlich weniger, als wenn man den Verkauf selbst in die Hand nimmt. Bevor der PC weggegeben sollte man die gesamte Festplatte, also auch Betriebssystem und Anwendungen, löschen, damit niemand Daten oder sogar Passwörter wiederherstellen kann.

5. Das Erbstück
Wenn wirklich niemand mehr dafür bezahlen will, ist Verschenken immer noch besser als Verschrotten. Alte Rechner eignen sich beispielsweise für den Nachwuchs, um erste Schritte am PC zu erlernen. An einem Zweitgerät können sich Kinder so richtig austoben. Auch im Freundeskreis findet sich fast immer jemand, der sich über einen PC freut. Soll das Betriebssystem erhalten bleiben, empfiehlt sich die gründliche Löschung der eigenen Software. Dankbare Abnehmer sind darüber hinaus karitative Einrichtungen. In vielen Städten gibt es Sozialkaufhäuser, die auch gebrauchte Computer anbieten. Hier gilt jedoch dasselbe wie beim Verkauf, bevor der PC den eigenen Dunstkreis verlässt müssen alle Daten sicher gelöscht werden.

Dem alten PC lässt sich durch die Löschung nicht genutzter Software und eine gründliche Reinigung leicht wieder Leben einhauchen. Durch eine solche Frischzellenkur lässt sich wieder schneller, Arbeiten und Spielen. Doch egal ob man sich entschieden hat, den ihn selbst weiter zu nutzen oder ob man ihn weitergibt. Datensicherheit sollte dabei immer an erster Stelle stehen. Für das gründliche Aufräumen auf dem Rechner gibt es eine Reihe nützlicher Wergzeuge. Besonders wichtig ist es, dass keine persönlichen Daten isoliert auf dem Gerät liegen. Wer dies berücksichtigt hat mit Sicherheit noch lange Zeit Freude an seinem alten PC und kann damit nicht zuletzt im Bekanntenkreis Eindruck schinden.

Über AVG
AVG ist ein Online Security Anbieter, der Software und Services für die Sicherheit von Geräten, Daten und Menschen herstellt. AVG hat mehr als 200 Millionen aktive Nutzer als Kunden. Die AVG-Produkte und Services für Endkunden bieten Internetsicherheit, Leistungsoptimierung, persönliche Privatsphäre und Identitätsschutz für den PC und mobile Endgeräte. Das AVG Business Portfolio für Sicherheit und einfachere Prozesse im Unternehmen ist über Managed Service Provider, Value Added Reseller und Händler erhältlich und enthält Lösungen zur IT-Administration, Überwachung und Reporting, integrierte Sicherheit und Mobile Device Management.

Kontakt
Akima Media für AVG PC TuneUp
Anton Bühl
Garmischer Straße 8
80339 München
+498917959180
tuneup@akima.de
www.avg.com

IFA 2015 MobiWire präsentiert zwei neue Smartphones im Mittelklassesegment

In Halle 25, Stand 110-1 tritt der französische Smartphone-Designer und -Hersteller erstmals auf der IFA auf

IFA 2015  MobiWire präsentiert zwei neue Smartphones im Mittelklassesegment

Paris / München, 31. Juli 2015: MobiWire, einer der führenden europäischen Designer und Hersteller von Smartphones, wird vom 04.-09.09.2015 auf der internationalen Funkausstellung IFA in Berlin im Reseller Park in Halle 25, Stand 110-1 sein komplettes Portfolio an Smartphones und Mobillösungen präsentieren. Premiere feiern zwei Smartphones im Mittelklassesegment, die den „Smart Purchase“ als das Alleinstellungsmerkmal der MobiWire Smartphones erneut unter Beweis stellen. MobiWire garantiert Endkunden, dass sie ein Produkt mit dem besten Verhältnis von Leistungsfähigkeit, Qualität und Preis erhalten: „Kauf“ das Smartphone, nicht die Marke!“ Neben den beiden Mittelklasse-Smartphones wird MobiWire eine weitere Weltpremiere in Berlin enthüllen.

Vertrieb in Deutschland
Die Smartphones von MobiWire werden in führenden Elektronikfachmärkten und online zu beziehen sein. Für die exklusive Distribution zeichnet die Bro-dos AG mit Hauptsitz im fränkischen Baiersdorf und Niederlassungen in Berlin sowie Düsseldorf verantwortlich. Das Unternehmen ist auf die Distribution von Telekommunikations-Artikeln spezialisiert und zählt deutschlandweit zu den größten Telekommunikations-Großhändlern.

MobiWire SAS mit Hauptsitz in Paris (Frankreich), einer der führenden europäischen Designer und Hersteller von Smartphones und mobilen vernetzten Geräten für weltweit agierende Marken, Mobilfunkbetreiber und Handelskonzerne, ist ein Spin-Off von SAGEM und wurde im Juli 2011 gegründet. Seit 2014 vertreibt MobiWire auch Smartphones im Einstiegs- und Mittelklassesegment unter der eigenen Marke. Leitmotiv von MobiWire Smartphones ist der \“Smart Purchase\“, der Endkunden garantiert, dass sie ein Produkt mit dem besten Verhältnis von Leistungsfähigkeit, Qualität und Preis erhalten. Ganz im Sinne des Slogans von MobiWire: \“Kauf\“ das Smartphone, nicht die Marke!\“

Firmenkontakt
MobiWire SAS
Elizabeth Heib
79 Avenue Francois Arago
92017 Nanterre Cedex
+33 178 140946
contact@mobiwire.com
http://mobiwire.de/

Pressekontakt
Max Borges Agency
Anika Zwingmann
Birkenleiten 41
81543 München
+49 89 8091344-74
anikazwingmann@maxborgesagency.com
mobiwire.de

congstar verlängert attraktive Postpaid-Aktionen bis Ende August

Mehr Datenvolumen bei Allnet Flats, Surf & Sprachpaket und Smart L günstiger

Köln, 31. Juli 2015. Neukunden können bei congstar jetzt noch länger von attraktiven Extras profitieren und bei günstigen Kombinationsangeboten bares Geld sparen. Denn der Kölner Mobilfunkanbieter hat die Aktionsangebote der Allnet Flat S und M mit Extra-Datenvolumen, das besonders preiswerte 9 Cent Surf & Sprach Paket für Vielsurfer sowie die Preissenkung beim Tarif Smart L bis zum 31. August verlängert.

Mehr Datenvolumen ohne zusätzliche Kosten
Bei den Tarifen Allnet Flat S und M gibt es also weiterhin 250 MB Datenvolumen mehr zum gleichen Preis. Das kostenlose Upgrade gilt sowohl für Verträge mit als auch ohne Mindestlaufzeit. Beim Allnet Flat S bedeutet dies eine Verdoppelung des regulären Surfvolumens – ganze 500 MB statt der regulären 250 MB bei einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s. Zudem ist eine Telefonflat ins deutsche Handy- und Festnetz inklusive. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten kostet der Tarif 19,99 Euro pro Monat. Bei flexibler Tarifvariante ohne Mindestvertragslaufzeit fallen monatlich 24,99 Euro an.
congstar Kunden, die sich im Rahmen der Aktion für eine Allnet Flat M entscheiden, erhalten neben einer Telefonflat ins deutsche Handy- und Festnetz und einer SMS-Flat satte 750 MB Surfvolumen. Die Surfgeschwindigkeit beträgt maximal 14,4 Mbit/s. Für die Dauer von 24 Monaten kostet dieser Tarif 24,99 Euro. Ohne Laufzeit betragen die monatlichen Kosten 29,99 Euro. Auf www.congstar.de/handytarife/allnet-flat-tarife/ gibt es alle Informationen zum Angebot.

Vielsurfer sparen beim Surf & Sprach Paket
Eine besonders interessante Tarifkombination für den kleinen Geldbeutel ist das attraktive 9 Cent
Surf & Sprach Paket, das noch bis Ende August zum Aktionspreis von 14,80 Euro pro Monat gebucht werden kann. Mit 1 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 7,2 Mbit/s steht dem ausgiebigen Surfvergnügen nichts mehr im Weg. Zusätzlich haben congstar Neukunden noch 100 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze zur Verfügung. Mit dem günstigen Paket aus Surf Flat Option 1000 und 100 Minuten Option sparen neue congstar Kunden aktuell 6 Euro monatlich gegenüber dem regulären Gesamtpreis beider Optionen. Die Buchung des Aktionspakets erfolgt ausschließlich online über aktion.congstar.de/9cent-surf-sprach-paket . Das Angebot gilt nur für den Tarif mit 24 Monaten Laufzeit.

Für Smartphone-Neulinge: Smart L deutlich günstiger
Smartphone-Einsteiger, die Flexibilität schätzen, profitieren beim Tarif Smart L ebenfalls noch bis Ende August von einem vergünstigten Preis. Pro Monat kostet der clevere Kombitarif nur 12,99 Euro pro Monat statt wie bisher 14,99 Euro. Das Aktionsangebot gilt sowohl für die Variante mit 24 Monaten Laufzeit als auch für den Smart L flex Tarif ohne Mindestlaufzeit. Der Tarif beinhaltet 200 Freiminuten und 200 SMS sowie eine Datenflat mit 250 MB Datenvolumen bei 7,2 Mbit/s. Interessierte finden unter www.congstar.de/handytarife/smart-tarife/smart-l/ alle wichtigen Informationen zum Tarif.

Der Kölner Marken-Discounter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse und regionale Highspeed-Internet-Angebote an. Damit ist congstar Deutschlands einziger Telekommunikations-Discounter mit vollständigem Produktportfolio. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als drei Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Dezember 2014 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2014“ in der Kategorie Mobilfunk und Kommunikation. Focus Money verlieh congstar 2012, 2013, 2014 und 2015 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2015 bereits zum vierten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Auswahl eines geeigneten Business Internets

Ein verlässliches Business Internet ist für Unternehmen ein entscheidendes Kriterium.

Auswahl eines geeigneten Business Internets

Ein schnelles und verlässliches Business Internet ist eine Muss-Anforderung für jedes Unternehmen. Wichtige Kriterien sind neben dem Preis und der Leistung auch die Ausfallssicherheit des jeweiligen Internetangebots. In Sachen verfügbarer Downloadrate sollte jedenfalls auch nicht gespart werden, wenn man vorhat, ein Firmennetzwerk aufzubauen. Da sind dann Download-Geschwindigkeiten im Bereich von 100 MBit/s durchaus gefragt und ratsam.

Der neue Mobilfunkstandard LTE wird mittlerweile als Ersatz zum klassischen Breitbandinternet gesehen. Der Ausbau des LTE Netzes schreitet in Österreich stetig voran. Bis Ende 2016 sollen bereits 97 Prozent der Österreicher mit LTE versorgt sein. Demzufolge ist LTE auch für Business Internet Zwecke sehr interessant geworden.

Ein entscheidender Vorteil bei der Auswahl eines mobilen Business Internets ist die Tatsache, dass man dabei mobil und flexibel agieren kann. Der Firmen-Laptop ist dauerhaft mit mobilem Highspeed Internet ausgestattet. Somit kann man ihn auch bei jedem Geschäftstermin mitnehmen und dabei jederzeit auf das Internet zugreifen.

Natürlich sollte man bei der Auswahl des neuen Business Internet Tarifs darauf achten, dass das Datenvolumen auch wirklich unlimitiert ist. Zusätzlich sollte man prüfen, wie viele Geräte gleichzeitig man beim jeweiligen Business Internet nutzen kann und darf.

Auch bei der Auswahl eines geeignet Business Tarifs zum Telefonieren ist Vorsicht geboten. Denn das Telefonieverhalten innerhalb eines Unternehmens wird immer komplexer. Die Unternehmensangestellten, das Umfeld zum Unternehmen und sonstige Beziehungen zum jeweiligen Unternehmen können höchst dynamisch zueinander wirken. So sind die Branche, in der man tätig ist, die Anzahl an Mitarbeitern, die Unternehmensgröße sowie die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden die wesentlichen Faktoren, die das Telefonieren im Unternehmens maßgeblich beeinflussen.

Und genau in diesem Bezug können effektive Business Tarife Unternehmen mit dem Ziel unterstützen, die Telefonkosten signifikant zu verringern. Alleine wenn man viele Auslandsgespräche führen muss, können so ganz schnell hohe Kosten durch die Roaminggebühren anfallen. Auch da kann ein geeigneter Business Tarif Abhilfe schaffen.

Folgende Fragen sollten im Vorhinein geklärt werden, um den geeignetsten Business Tarif auswählen zu können:
– Wie hoch ist in etwa die monatliche Gesamtrechnung beim Telefonieren?
– Telefoniert man vorwiegend über das firmeninterne Telefonnetz, zum Beispiel auch über VPN?
– Wie viele Gesprächsminuten werden kumuliert im Unternehmen telefoniert?
– Wird vermehrt in andere Mobilfunknetze telefoniert oder werden vorwiegend Festnetz-Telefonate geführt?
– Telefoniert man viel ins Ausland oder ist man viel im Ausland tätig?

Wir hoffen, wir konnten Sie mit unserem Ratgeber über Business Internet und passenden Business Tarifen bestmöglich informieren.

Über die Firma ACRIS
Die ACRIS E-Commerce GmbH aus Linz beschäftigt eine Reihe von Spezialisten rund um Onlinemarketing, E-Business und Online Shopping. Das Team hat sein Know-How als Marktführer auf der Basis von 25 Jahren Erfahrung als Distanzhändler und über 12 Jahren als professioneller Player im Bereich E-Commerce aufgebaut.

Das Leistungsspektrum von ACRIS
ACRIS setzt auf ganzheitliche E-Commerce Projekte und der Performance orientierten Produktvermarktung.

Das Spezialgebiet des ACRIS Online Marketing Teams ist SEO Optimierung von Online Shops und Webseiten, der Steigerung der Conversion Rate und die Performance orientiere Leistungserbringung.

Referenzen von ACRIS
T-Mobile.at, Hartlauer.at, Eybl.at, Bet-at-Home.com, Feichtinger.biz und einige mehr kommen aus verschiedenen Branchen des B2C / B2B Handel und zählen zu den Besten Unternehmen in Österreich und Deutschland.

Kontakt
ACRIS E-Commerce GmbH
Martin Auinger
Am Pfenningberg 60
4040 Linz
+43732250068
m_an@acris.at
http://www.acris.at

STARFACE Sommer Incentive in der Hauptstadt!

Rückschau auf das STARFACE Incentive „Berlin Calling 2015“. STARFACE honoriert die starke Performance ausgewählter ITK-Fachhandelspartner

STARFACE Sommer Incentive in der Hauptstadt!

Karlsruhe, 29. Juli 2015. Die STARFACE GmbH lud ihre erfolgreichsten Vertriebspartner der letzten beiden Quartale vom 10. bis 12. Juli 2015 zum Sommer Incentive „Berlin Calling 2015“. Das verlängerte Wochenende in der Hauptstadt bot den Teilnehmern die Gelegenheit, mit STARFACE Experten aus ganz Deutschland ins Gespräch zu kommen und Berlin Tag und Nacht zu erleben.

Die halbjährlich stattfindenden Partner Incentives haben bei STARFACE Tradition: Jeweils im Winter und Sommer versammelt der Karlsruher TK-Anlagen-Hersteller seine umsatzstärksten Vertriebs-, Handels- und Neupartner für drei Tage an attraktiven Event-Locations, um sich für ihre starke Performance zu bedanken, Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam die Weichen für erfolgreiches zukünftiges Business zu stellen.

Freitag: Kick-off am Spree-Ufer

Der Kick-off zum STARFACE Sommer Incentive fand am Freitag im direkt am Spree-Ufer gelegenen Radisson Blu Hotel Berlin statt. Die Teilnehmer trafen sich dort am berühmten AquaDom, dem weltweit größten zylindrischen Aquarium. Von dort wechselten sie zum Abendessen in das im Fernsehturm untergebrachte, drehende Restaurant „Sphere“, wo es beim Dinner in 207 Metern Höhe einen umwerfenden 360-Grad-Blick auf die Berliner Sehenswürdigkeiten im Sonnenuntergang gab.

Samstag: Trabi Comedy Safari & Blue Man Group

Der Samstag startete mit einem STARFACE Workshop, bei dem das STARFACE Management den Partnern einen Ausblick auf die Roadmap der kommenden Monate gab. Anschließend ging es zur zweistündigen Trabi Comedy Safari entlang zahlreicher Berliner Sehenswürdigkeiten – darunter die Berliner Mauer, der Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor, die Siegessäule und viele weitere Highlights. Auf das Mittagessen bei der Kreuzberger Imbissbude „Curry 36“ – einer echten Berliner Institution – folgte ein zweiter, vom STARFACE Excellence Partner o-byte.com geleiteter Workshop. Den Abschluss des Samstags bildete der Besuch der Musik- und Comedy-Show „Blue Man Group“.

Sonntag: Zurück in die DDR

Am Sonntag gingen die Incentive-Teilnehmer im interaktiven DDR-Museum auf Zeitreise und lernten viel über das Alltagsleben in der ehemaligen DDR – FDJ, Stasi, Honeckers Limousine und Plattenbau inklusive – ehe das Sommer Incentive bei einem gemeinsamen Mittagessen seinen Ausklang fand.

„Der Besuch in der Hauptstadt war wie immer legendär“, so das rundum zufriedene Resümee von STARFACE Marketing Manager Matthias Zimmermann. „Gemeinsam mit unseren Partnern hatten wir bei schönstem Sommerwetter ein aktives und anstrengendes Programm. Der Sonnenuntergang auf dem Fernsehturm und die Trabifahrt, bei der wir selbst zum vielbeachteten Fotomotiv wurden, sind nur zwei der Highlights. Es war wieder einmal die optimale Mischung aus Networking und Spaß; und es hat die STARFACE Community erneut ein ganzes Stück enger zusammengeschweißt.“

Weitere Informationen zum STARFACE Partnerprogramm finden Interessierte unter www.starface.de/Partner. Für Rückfragen steht das STARFACE Partnermanagement jederzeit entweder unter +49 (0)721 151042-90 oder per E-Mail unter claber@starface.de zur Verfügung.

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und zwei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2014 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Matthias Zimmermann
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-35
zimmermann@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

DevOps: Agile Softwareentwicklung und sicheren IT-Betrieb in Einklang bringen

Consol bietet umfassende Beratung und Services rund um DevOps

München, 30. Juli 2015 —- Die wachsende Dynamik der Wirtschaft und die zunehmende Digitalisierung erfordern von Unternehmen, innovative Produkte und Dienstleistungen immer schneller auf den Markt zu bringen. Die Basis für deren Entwicklung und Bereitstellung sind immer häufiger Software-Applikationen und ihr hochverfügbarer sowie sicherer Betrieb. In diesem Spannungsfeld entstehen in der IT-Praxis vielfach Konflikte zwischen Anwendungsentwicklung (Development) und IT-Betrieb (Operations), etwa durch verkürzte Testzyklen und daraus resultierende Softwarefehler, die wiederum zu kostspieligen Unterbrechungen des Betriebs führen.

Die Methode „DevOps“ zielt nun darauf ab, die Zusammenarbeit dieser Abteilungen (wieder) zu synchronisieren. Das hilft Unternehmen, den Übergang von der Softwareentwicklung in den Produktivbetrieb reibungslos zu gestalten und das Release-Management zu optimieren. Mit DevOps lässt sich nicht nur die Qualität sowie Verfügbarkeit geschäftskritischer Anwendungen sicherstellen, sondern auch neue Absatzchancen nutzen sowie die Kundenzufriedenheit erhöhen.

Für alle Unternehmen, die DevOps einführen möchten, bietet der unabhängige IT-Full-Service-Anbieter Consol ( www.consol.de ) ein maßgeschneidertes Beratungsangebot ( http://www.consol.de/technologien/devops/ ). Consol verfügt über langjährige Erfahrung bei Beratung, Implementierung und Evaluierung von DevOps-Projekten und stellt im kompletten Application Lifecycle alle Services aus einer Hand zur Verfügung – vom Softwaredesign über die Implementierung bis zum 7×24-Betrieb.

Das DevOps-Angebot von Consol umfasst u.a. folgende Schwerpunkte:

1.Kommunikation:
Wenn das Development-Team Anwendungen entwickelt, ohne die Betriebspraxis zu berücksichtigen und das Operations-Team seinerseits Erfahrungen aus der Praxis nicht als Feedback an die Entwickler zurückgibt, sind Probleme im laufenden Betrieb vorprogrammiert. Das erste Ziel von DevOps ist es also, einen kommunikativen Austausch zwischen beiden Abteilungen zu etablieren. Durch gezieltes Coaching hilft Consol dabei, kommunikative Hürden abzubauen und den Teamgedanken zu stärken.

2.Organisatorische Grundlage und Prozesse:
Ein Ziel von DevOps ist immer, eine effiziente organisatorische Grundlage zu schaffen. Das bedeutet, Prozesse rund um den Application Lifecycle auf ihre Effizienz hin zu überprüfen und ggf. anzupassen. Hier agiert Consol als neutraler Prozessberater. Aus zahlreichen Projekten kennt der IT-Dienstleister die möglichen Schwachstellen und hilft, diese zu identifizieren. Auch unterstützt Consol als externer Coach bei der Umsetzung von Changes, zum Beispiel, wenn Verantwortlichkeiten neu strukturiert werden.

3.Automatisierung und Tools:
Moderne technische Tools unterstützen die Arbeit nach DevOps, indem sie repetitive Schritte automatisieren. Consol berät bei der Technologie- und Toolauswahl, Implementierung und dem Betrieb der Tools. Für Continuous Integration bieten sich zum Beispiel Jenkins oder Bamboo an, für Continuous Delivery setzt Consol auf Werkzeuge wie Artifactory, Nexus oder Docker. Zum automatisierten Testen eignen sich Plattformen wie OpenStack oder OpenShift oder das von Consol entwickelte Testframework Citrus ( www.citrusframework.org ). Ebenso berät Consol beim Konfigurationsmanagement, etwa mit Werkzeugen wie Puppet, Chef und Salt.

4.Messbarkeit:
DevOps ist ein Vorgehen, dessen Erfolge messbar sein sollten. Messbare Kriterien (Key Performance Indicators, KPIs) sind zum Beispiel die Fehlerquote oder die Einführungszeiten. Aber auch weiche Faktoren wie die Zufriedenheit der Mitarbeiter spielen eine wichtige Rolle. Hier unterstützt Consol bei der Festsetzung von Qualitätskriterien sowie deren regelmäßiger Überprüfung, zum Beispiel mittels Monitoring-Lösungen. Insgesamt lässt sich durch die Automatisierung und höhere Agilität dank DevOps ein schneller Return on Investment (ROI) erzielen.

Weitere Informationen zum DevOps-Angebot von Consol finden Interessierte im Internet unter http://www.consol.de/technologien/devops /. Ein kurzes Video zum Thema gibt es in der Consol-Mediathek .

Die Consol Consulting & Solutions Software GmbH ist ein Münchener IT-Full-Service-Anbieter für Mittelstandskunden und große Konzerne. Als neutrales IT-Beratungshaus bietet Consol seinen Kunden optimale Lösungen. Zum Portfolio des 1984 gegründeten IT-Dienstleisters mit Spezialisierung auf komplexe IT-Systeme gehören Beratung, Architektur, Entwicklung, Integration, Monitoring und Testing sowie Betrieb und Wartung. Darüber hinaus entwickelt und vertreibt das Unternehmen Consol*CM, eine Software für das kundenzentrierte Business Process Management. Sie vereint Flexibilität in der Gestaltung und Automatisierung von Geschäftsprozessen und eine prozessorientierte Benutzeroberfläche mit einem vielseitigen Kundendatenmanagement. Consol*CM ist speziell für Geschäftsprozesse geeignet, deren Fokus auf menschlicher Kommunikation liegt, wie beispielsweise Customer Service, (IT) Helpdesk und Lead-Management. Zu den Kunden gehören Großunternehmen wie Daimler, UniCredit, Fraport, Kyocera, AOK Bayern, Schufa, Telefonica und FWU genauso wie Mittelständler, beispielsweise M-net, maxdome, Haribo oder CBR Fashion sowie öffentliche Institutionen wie z.B. die Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur und die Stadtverwaltungen München und Potsdam.

Heute beschäftigt Consol weltweit rund 240 Mitarbeiter mit einer Zentrale in München sowie einer Niederlassung in Düsseldorf und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013/2014 eine Gesamtleistung von 22 Millionen Euro. Die Consol-Gruppe umfasst darüber hinaus Töchter in den USA und Dubai sowie in Österreich und Polen. Dazu kommt eine Tochter für Internet Solutions & Mediendesign, die allez! GmbH. Zahlreiche Preise dokumentieren Qualität, Kompetenz, Innovationskraft und Mitarbeiterfreundlichkeit des Unternehmens: zum Beispiel der Ende 2007 gewonnene „Große Preis des Mittelstandes“, sieben Bestplatzierungen im renommierten Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ (2006 bis 2012 in Folge) oder der Frauenförderpreis des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (2008). Auf europäischer Ebene wurde Consol 2007 unter die „Best Workplaces in Europe“ gewählt (Platz 1) und erzielte auch in den Folgejahren Top-Platzierungen.

Firmenkontakt
Consol Consulting & Solutions Software GmbH
Isabel Baum
Franziskanerstraße 38
81669 München
089.45841.101
089.45841.111
isabel.baum@consol.de
http://www.consol.de

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Marita Bäumer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
040-7697 4450
mb@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

BMW sucht Azubis mit dem Ausbildungsnavigator von Gelbe Seiten

Frankfurt am Main, 30. Juli 2015 – Mit dem Ausbildungsnavigator sind junge Menschen auf Karrierekurs und fur die Zukunft gut aufgestellt. Gelbe Seiten ist es gelungen, die BMW Group zu gewinnen. BMW bietet Auszubildenden ein großes Spektrum an Moeglichkeiten fur ein erfolgreiches Berufsleben. Auszubildende koennen aus 40 Berufen in verschiedensten Kategorien auswaehlen, sich vom 1. August bis 30. September ueber 1.200 Ausbildungsstellen in den Werken Berlin, Dingolfing, Eisenach, Landshut, Leipzig, Munchen und Regensburg fur das Ausbildungsjahr 2016 informieren und anschließend bewerben.

Die Ausbildung in Deutschland ist fur die deutsche Wirtschaft eine tragende Saeule. Es ist einerseits Aufgabe der Unternehmen, Ausbildungsplatze zu schaffen und andererseits Unternehmen fur potenzielle Auszubildende interessanter zu machen. Um keine wertvolle Zeit zu verschwenden, ist es noch wichtiger, dass beide Seiten passgenau zusammenfinden. Das uebernimmt der Ausbildungsnavigator fur Auszubildende gleichermaßen wie fur Unternehmen. „Jedes Unternehmen hat die Moeglichkeit, sich auf unserer Plattform vorzustellen, um den bestgeeignetsten Auszubildenden zu finden“, sagt Stephan Theiß.

Der Ausbildungsnavigator gliedert sich in sechs unterschiedliche Rubriken: Ausbildungssuche, Berufsbilder, Deine Bewerbung, In der Ausbildung, Veranstaltungen und Unternehmen. Junge Menschen koennen auf Ausbildung.GelbeSeiten.de aus fast 20.000 Ausbildungsplaetzen auswaehlen, sich ueber ihr zukuenftiges Unternehmen im Vorfeld informieren und den richtigen Ansprechpartner finden. Zudem erhalten potenzielle Auszubildende hilfreiche Bewerbungstipps und aktuelle Trends rund um das Thema Ausbildung. Und noch wichtiger: Im Vorfeld wissen, was los ist. 15 Berufsgruppen bieten Orientierung, um den passenden Ausbildungsberuf zu waehlen. „Junge Menschen werden bisher vor der Berufswahl noch nicht optimal vorbereitet, welcher Job zu Ihnen passt bzw. wo Ihre Interessen und Faehigkeiten liegen. Und hier wollen wir ansetzen, damit der Berufsstart gelingt“, so Stephan Theiß, Geschaeftsfuehrer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft.

Darueber hinaus koennen junge Menschen ueber die Suchfunktion von Gelbe Seiten die angesagtesten Cafes und Bars in der Nahe finden, das Kino um die Ecke oder die besten Shops. Mit relevantem Content, Kreativitaet und zielgruppengerechter Kommunikation ist Gelbe Seiten der mobile Alltagsbegleiter junger Menschen mit Erlebnispotenzial. Das Website-Design orientiert sich an den bereits vorhandenen beiden Themen-Bereichen „GESUNDER LEBEN“ und „Lokales Marketing“, die kuerzlich gestartet sind.

Wir über uns:
Gelbe Seiten wird von DeTeMedien und 16 Gelbe Seiten Verlagen gemeinschaftlich herausgegeben und gemeinschaftlich verlegt. Die Herausgeber- und Verlegergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Gelbe Seiten als Spezialist für Branchenverzeichnis-Angebote den Nutzern in allen medialen Ausprägungen als Buch, online, mobil sowie u.a. als Smartphone- und Tabletversion zur Verfügung gestellt und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Die Bezeichnung Gelbe Seiten ist in Deutschland eine geschützte und auf die Gelbe Seiten Zeichen-GbR eingetragene Wortmarke. Ebenfalls besteht Markenschutz für die Gelbe Seiten Zeichen-GbR für eine abstrakte Verwendung der Farbe Gelb.

Gelbe Seiten im Social Web:

http://www.facebook.com/gelbeseiten
http://www.facebook.com/LokalesMarketing
http://www.twitter.com/gelbeseiten
https://plus.google.com/+gelbeseiten

Kontakt
Gelbe Seiten Marketing GmbH
Nina Mülhens
Speicherstr. 55
60327 Frankfurt
+49 69 264 841-205
+49 69 264 841-499
presse@gelbeseitenmarketing.de
http://gelbeseiten.de

JOIN THE EIZO STREAM-TEAM

EIZO startet zusammen mit Rocket Beans TV, TaKeTV, 99Damage und der Gaming-Community eine gemeinsame Live-Casting-Show für Streaming-Nachwuchstalente

JOIN THE EIZO STREAM-TEAM
tm

Mönchengladbach, 30.07.2015 – EIZO sucht zusammen mit Rocket Beans TV, TaKeTV und 99Damage das ultimative STREAM-TEAM 2015. Unsere Jury besteht aus der Creme de la Creme der deutschen Streaming-Szene: Für CS:GO ist kein geringerer als Matthias „Knochen“ Remmert von 99Damage am Start, um Hearthstone kümmert sich die Homestory-Cup-Legende Dennis „TaKe“ Gehlen von TaKeTV und bei allen DOTA2-Themen steht Game TV-Urgestein und Rocket Beans TV-Star Daniel „Budi“ Budiman in den Startlöchern.

Unsere drei kompetenten Jurymitglieder und Teamleiter suchen mit Unterstützung des Publikums die drei neuen Stars des EIZO STREAM-TEAMs. Ziel ist es, ein Team von EIZO Streamern aufzustellen, die jeweils ein Spiel auf dem EIZO Twitch-Channel betreuen. Das ist jedoch noch lange nicht alles: Um die Professionalität dieses Castings zu untermauern, haben die teilnehmenden Kandidaten im Anschluss an die Staffel die Chance auf eine Mitarbeit im Team der jeweiligen Partner von 99Damage, Rocket Beans TV und TaKeTV. Für Counter-Strike beispielsweise besteht die Aussicht, in das begehrte 99Damage-Junior-Team zu gelangen. TaKeTV sucht für Hearthstone und Heroes of the Storm ebenfalls Unterstützung. Last but not least hat der DOTA2-Gewinner die Chance, ein Engagement bei Rocket Beans TV in Hamburg zu erhalten.

Die Casting-Show ist insgesamt auf vier Shows aufgeteilt. Die ersten drei Shows werden in den Studios der Rocket Beans Entertainment in Hamburg produziert und live von dort übertragen. Das große Finale wird im neuen 2.000-m2-Studio von TaKeTV in Krefeld/NRW stattfinden, das dort Ende August eingeweiht wird.

Wie sind die Shows aufgeteilt? Für jedes Game treten drei Kandidaten gegeneinander an. Dementsprechend werden während der drei Vorrunden insgesamt neun Kandidaten auf Herz und Nieren getestet. Zum Ende der dritten Show wird entschieden, welche zwei Nachwuchsstreamer aus dem jeweiligen Team sich in der finalen vierten Show gegenüberstehen werden. Dann geht“s ums Fressen oder Gefressen-Werden: Welcher Kandidat besteht im finalen Duell und bewährt sich somit für das EIZO STREAM-TEAM?

Dieses Jahr wird sich EIZO auf CS:GO, DOTA2 und Hearthstone konzentrieren. Für die Zukunft sind weitere Titel geplant.

Wenn die Bewerbungsphase am 26.08.2015 abgeschlossen ist, werden die neun Anwärter in den vier Shows um die Wette casten, kommentieren und entertainen. Jede Show wird ein anderes Fachgebiet beleuchten, das man als zukünftiger Streamer aus dem Effeff beherrschen sollte. Dabei überprüfen wir die Entertainment-Qualitäten der jeweiligen Kandidaten, zusätzlich spielt das Know-how eine große Rolle, sprich hier wird das Spielverständnis der Kandidaten auf den Prüfstand gestellt.

Ohne Social Skills ist man im Twitch-Chat aufgeschmissen, daher werden die Jurymitglieder auch diese Charakterfähigkeiten überprüfen. Das Publikum wird interaktiv in die Sendung eingebaut und entscheidet per Votingsystem gemeinsam mit der Jury über den Sieger der jeweiligen Runde.

Aus rechtlichen Gründen müssen die Kandidaten mindestens 18 Jahre alt sein und in Deutschland, Österreich oder der Schweiz wohnen. Da sich unser Channel hauptsächlich an die deutschsprachige Community richtet, sollten die Bewerber die deutsche Sprache fließend beherrschen. Erfahrung mit Twitch oder einem anderen Streaming-Portal ist vorteilhaft.

Personen, die sich für das STREAM-TEAM bewerben möchten, können sich auf der dafür eingerichteten Microsite registrieren. Dort sind auch die Teilnahmebedingungen im Detail aufgelistet.

http://gaming.eizo.de Neben dem Platz im STREAM-TEAM winkt den Gewinnern des Castings ein brandneuer EIZO FORIS Gaming-Monitor, der weltexklusiv auf der diesjährigen Gamescom vorgestellt wird. Alle Einnahmen durch evtl. Werbeeinblendungen mit dem „EIZO Twitch-Channel“ kommen ausschließlich dem STREAM-TEAM zugute. Außerdem wird unser STREAM-TEAM auf den Channels unserer Jury-Partner (99Damage, TaKeTV und Rocket Beans TV) mitwirken.

„Wir sind überzeugt, dass die Gaming-Community unser Engagement unterstützt und möglichst viele Zuschauer über Twitch einschalten und mitmachen. Zusätzlich sind wir sehr stolz, dass es uns gelungen ist, die drei größten deutschen Community- und Casting-Seiten für diese Aktion zusammenzubringen“, so Andre Erb, Online Marketing Manager EIZO Europe GmbH.

Die erste Sendung findet am Samstag, 12. September, um 19:00 Uhr statt und wird auf dem offiziellen EIZO Twitch-Channel „EIZO_STREAMTEAM“ übertragen. Zeitgleich wird die Sendung auf allen drei Twitch-Kanälen der Partner Rocket Beans TV, 99Damage und TaKeTV gespiegelt.

Zusätzliche Informationen:
http://gaming.eizo.de
http://www.rocketbeans.tv
http://www.99damage.de
http://www.live.taketv.net

Über EIZO:
EIZO (TSE: 6737) ist ein führendes japanisches Technologieunternehmen, das sich als Hersteller von High-End-Monitoren einen Namen gemacht hat. Der Name „EIZO“ ist eine Anspielung auf das japanische Wort für „Bild“. Das Unternehmen EIZO vereint Hardware- und Software-Technologien mit Beratungsservices, Web-Hosting und weiteren Dienstleistungen, um seine Kunden aus Handel, Kreativwirtschaft, Gaming-Industrie, Medizin, Schifffahrt, Flugverkehrskontrolle und anderen Branchen dabei zu unterstützen, ihre Arbeit bequemer, effizienter und kreativer zu gestalten. EIZO hat seinen Hauptfirmensitz in Hakusan, Japan, und unterhält Forschungs- und Entwicklungsabteilungen sowie Fertigungsstätten in Japan, China, Deutschland und den USA sowie Vertretungen in über 80 Ländern weltweit.

Über Rocket Beans TV:
Rocket Beans TV ist der erste deutschsprachige 24/7-Twitch-Channel mit Fokus auf Entertainment und Infotainment rund um Videospiele, Filme und andere Nerdthemen. Rocket Beans TV startete im Januar 2015 und hat sich seitdem zu einem der erfolgreichsten Twitch-Kanäle Europas entwickelt. Das Team hinter den Szenegrößen Daniel Budiman, Etienne Garde, Arno Heinisch, Nils Bomhoff und Simon Krätschmer war zudem der offizielle deutschen Twitch-Partner für die Electronic Entertainment Expo (E3) 2015 und lieferte Live-Reportagen, Interviews und Recap-Shows direkt aus Los Angeles.

Das Projekt Rocket Beans TV wurde unter anderem mit dem Deutschen Webvideopreis 2015 in einer der Hauptkategorien ausgezeichnet.

Über 99Damage:
99Damage wurde im Oktober 2012 von Matthias „Knochen“ Remmert gegründet und versorgt die Community mit News, Coverage, Spielübertragungen und Turnieren. Innerhalb des ersten Jahres entwickelte sich 99Damage zur angesagtesten Szene-Seite Deutschlands im Bereich CS:GO und ist durch die tägliche Berichterstattung im deutschsprachigen Raum nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile besuchen mehr als eine Viertelmillion User die Seite im Monat und generieren monatlich über sieben Millionen Seitenaufrufe, was 99Damage zur größten Szene-Seite in Deutschland macht.

Über TaKeTV:
TaKeTV wurde 2010 vom ehemaligen WarCraft III-Profispieler und ESL-/GIGA-Host Dennis „TaKe“ Gehlen gegründet. Zuerst als Ein-Mann-Unternehmen ins Leben gerufen, wurde TaKeTV schnell zu einem der beliebtesten Anbieter für internationale Turniere der Spiele StarCraft II, CS:GO, Heroes of the Storm und Hearthstone sowie für tägliche Übertragungen aller wichtigen Turniere.
TaKeTV ist im internationalen Raum für die Organisation und Veranstaltung eigener Turnier- und Ligaformate -z. B. Acer TeamStory Cup oder SeatStory Cup – bekannt. Das bekannteste TaKeTV-Turnier ist allerdings der HomeStory Cup, der mittlerweile zu den beliebtesten StarCraft II-Turnieren weltweit zählt.
Mit mehr als 10 Millionen Zuschauern pro Jahr und insgesamt 83 Millionen Aufrufen auf dem Live-Kanal ist TaKeTV heute eine stetig wachsende Marke, die im August 2015 in eine neue, 2.000 m² große Location umziehen wird, um der Community in Zukunft noch mehr Turniere und Content zu bieten.

Playing-Ducks e.V. ist ein deutschsprachiges eSports Label mit Standort in Peine (Niedersachsen). Verein beherbergt zwei Profi Teams, welche National- und international erfolgreich agieren. Mehrfache Meistertitel im Bereich des internationalen eSports.

Playing Ducks e.V.
Duttenstedter Strasse 52
31224 Peine / Germany

Organisationsgründung: 01. September 2009
Vereinsgründung: 04. Januar 2011
Amtsgericht/Vereinsregister Hildesheim
Vereinsregisternummer: VR 200550

Firmenkontakt
Playing Ducks e.V.
Thorsten Mohr
Duttenstedter Strasse 52
31224 Peine
01771988085
tm@playing-ducks.com
http://www.playing-ducks.com

Pressekontakt
REASON GmbH & Co. KG
Michael Schmidt
Elbchaussee 151
22605 Hamburg
04084200700
info@playing-ducks.com
http://www.reason.to