Monthly Archives: August 2015

emporia präsentiert drei neue benutzerfreundliche Handymodelle auf der IFA

Einfache Kommunikation auf Knopfdruck

emporia präsentiert drei neue benutzerfreundliche Handymodelle auf der IFA
Drei neue benuterfreundliche Handys erweitern das emporia Produktportfolio zur IFA 2015.

PRESSEINFORMATION

Einfache Kommunikation auf Knopfdruck
emporia präsentiert drei neue benutzerfreundliche Handymodelle auf der IFA 2015

Linz/Berlin 31. August 2015. Pünktlich zur Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentiert emporia Telecom, eine der führenden Marken für Mobiltelefone für die ältere Generation, gleich drei neue Handymodelle. Das emporiaSELECT und die beiden Modelle T200 und X200 von TELME by emporia bieten bedienungsfreundliches Telefonieren und ansprechendes Design.

Dank cleverer Features wie der eingebauten emporia-Notruffunktion verbinden die Mobiltelefone nicht nur Generationen von Nutzern miteinander, sondern leisten zudem einen aktiven Beitrag für mehr Sicherheit im Alltag. Darüber hinaus ist das Menü sehr übersichtlich und einfach gestaltet. „Must-have-Features“ wie Kamera, Hörgerätekompatibilität, drei Kurzwahltasten und ein leistungsstarker Akku gehören zur Ausstattung und werden von der Zielgruppe sehr stark nachgefragt. Eveline Pupeter, CEO von emporia, zur Erweiterung des Portfolios: „Aus aktuellen Studien geht hervor, dass die Hälfte der über 65-Jährigen klassische Barren- oder Klapphandys nutzt. Gerade ältere Nutzer wissen die Vorteile einfacher Telefonie zu schätzen und wünschen sich deshalb einen überschaubaren Funktionsumfang. Diese Bedürfnisse erfüllen wir mit unseren neuen emporia Handys und bieten einfache Bedienung und verlässliche Technik im modernen Design“.

—————————————————————————————————–
Terminvereinbarung für Medienvertreter auf der IFA 2015:

Auch in diesem Jahr wird emporia Telecom das innovative Produkt-Portfolio rund um generationenübergreifende Kommunikation auf der IFA präsentieren – in Halle 4.2, Stand 218. – Für Interviews, Live-Demos und Hintergrundgespräche wenden Sie sich bitte an:
Karin Schaumberger, CMO/CSO emporia Telecom
E-Mail: schaumberger@emporia.at
Telefon: +43 732 77 77 17-130; Mobil: +43 664 964 1165
—————————————————————————————————–

emporiaSELECT – 3G Featurephone. Außen: elegantes, kompaktes Design. Innen: zuverlässige Funktionalität

Mit dem neuen emporiaSELECT vereint emporia hohe Funktionalität und Sicherheit in einem formschönen Klappformat und sehr ansprechendem Design. Smarte Features sorgen dafür, dass die Bedienung zum Kinderspiel wird. Über die praktischen Seitentasten lässt sich die leistungsstarke 2-Megapixel-Kamera aktivieren, die integrierte LED-Taschenlampe einschalten oder die Lautstärke regeln. Der emporiaCONNECTOR erleichtert das Laden des Akkus und im Falle des Falles ist mit der intelligenten emporia-Notruffunktion immer Hilfe in der Nähe. Im Vergleich zum Wettbewerb ist das emporiaSELECT mit einem sehr leistungsstarken Akku und einem separaten ON/OFF Knopf ausgestattet, da die herkömmliche Doppelfunktionsbelegung auf der „Beenden“ Taste sehr oft zu Komplikationen bei der Benutzung führt.

Weitere Features des emporiaSELECT sind:
– Extragroße, beleuchtete Tasten mit ausgezeichnetem Druckpunkt
– Großer 2,4″-Bildschirm mit gut lesbarer Schrift
– 2-MP-Kamera
– SD Karten Slot bis 8 GB
– Bluetooth 3.0
– Eingebaute LED-Taschenlampe
– Hörgerätekompatibilität HAC M4/T4
– 3 Kurzwahltasten
– Einzelfunktionstasten: On/Off, Kamera, Taschenlampe, Notruf
– Verstellbare Schriftgröße
– Einfaches und schnelles Versenden von Nachrichten und Bildern
– Notruffunktion
– Extrastarker Vibrationsalarm
– 1,3″-Außendisplay mit Anruferanzeige
– Bis zu 280 Stunden Standby-Betrieb

TELME X200 – Elegantes Kamerahandy für Einsteiger

Das neue TELME X200 by emporia überzeugt durch einfachste Bedienbarkeit und kompaktes Design – auch Handy-Einsteiger und besonders preisbewusste Kunden. Die klare Tastenaufteilung sorgt dabei für perfekte Übersicht. Das Klapphandy bietet drei Schnellwahltasten sowie eine Kamera- und Favoritentaste. Dank eines praktischen Reiseladers ist das Handy auch auf der großen Tour immer einsatzbereit. Zudem punktet das Modell mit weiteren Ausstattungsmerkmalen:
– Notruftaste
– Große Schriftzeichen
– Drei Schnellwahltasten
– Großer 2,4″-Bildschirm und 1,77″-Außendisplay
– Anrufannahme bei geschlossenem Zustand
– Tischlader
– VGA-Kamera
– Bluetooth 3.0
– Eingebaute LED-Taschenlampe

TELME T200 – Klassische Barrenform trifft bewährte Technik

Schlank, clever und leicht – so präsentiert sich das neue emporia TELME T200. Das Handy setzt auf eine einfache Menüführung und ist dadurch extrem bedienungsfreundlich. Dank schlankem Design liegt das Gerät besonders angenehm in der Hand und ist der perfekte mobile Begleiter. Die großen Tasten mit klarem Druckpunkt erleichtern auch älteren Nutzern die Bedienung. Drei Schnellwahltasten sorgen zudem für eine schnelle Verbindung zu Freunden und Familie.

Weitere Features des neuen TELME T200 sind:
– Notruffunktion
– Große Schriftzeichen
– Drei Schnellwahltasten
– Inklusive Tischlader
– VGA-Kamera
– Radio mit eingebauter Antenne
– Eingebaute LED-Taschenlampe

Die drei neuen Mobiltelefone sind ab Oktober 2015 im deutschen Handel erhältlich.
Hochauflösendes Bildmaterial und Datenblätter zu den neuen Modellen stehen Ihnen frei zur Verfügung unter http://www.emporia.de/ifa .

Pressekontakt:
Karin Schaumberger, CMO/CSO emporia Telecom
E-Mail: schaumberger@emporia.at
Telefon: +43 732 77 77 17/130; Mobil: +43 664 964 1165

Über emporia Telecom
emporia ist eine der führenden Marken für Mobiltelefone für die ältere Generation. Das Unternehmen entwickelt am Standort Österreich Produkte und intelligente Services in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus ganz Europa, wie Universitäten und Designbüros. Mit den Produkten soll mobile Telefonie für alle zugänglich gemacht werden und dabei unterstützen, ein aktives, sicheres und unabhängiges Leben zu führen. emporia hat sich dabei besonders der Nutzerfreundlichkeit verschrieben. Den Kunden wird Orientierung anstatt Multifunktionalität geboten. emporia Produkte sind vielfach international ausgezeichnet und anerkannt. Derzeit sind bei emporia Telecom 120 Mitarbeiter am Hauptstandort Linz, in internationalen Verkaufsteams und in Shenzhen, beschäftigt. Weitere Informationen unter www.emporia.de.

Über TELME by emporia
TELME by emporia hat sich mit seinem Mobiltelefon-Portfolio der Einfachheit in Preis, Leistung und Bedienung bei hohem Qualitätsanspruch verschrieben und bietet preisgünstige, durchdachte Mobiltelefonie für Senioren/innen und Handy-Einsteiger/innen. Als Telekommunikationsanbieter im Tiefpreissegment arbeitet TELME mit dem klassischen Low-Cost-Ansatz und kann dadurch Preisvorteile unmittelbar an die Kunden/innen weitergeben. TELME stellt somit für sehr preisbewusste Kunden/innen, die ein leicht zu bedienendes Handy mit Basisfunktionen möchten, die leistbare Option dar. TELME ist eine Zweitmarke von emporia Telecom. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.telme.at.

Firmenkontakt
Emporia Telecom Produktions- und VertriebsgmbH & Co. KG
Karin Schaumberger
Industriezeile 36
4020 Linz
+43 732 77 77 17/130
schaumberger@emporia.at
http://www.emporia.at

Pressekontakt
Emporia Telecom Produktions- und Vertriebsgmbh & Co. KG
Karin Schaumberger
Industriezeile 36
A-4020 Linz
+43 732 77 77 17-130
schaumberger@navos.eu
www.emporia.at

Neue Generation der Infor CloudSuite™ Industrial Enterprise

Neuerungen im Shop-Floor-Management und weitere Funktionen zur Produktkonfigurierung

München, 31. August 2015 – Infor, Anbieter branchenspezifischer Cloud-Applikationen, stellt ab sofort ein Upgrade für Infor CloudSuite™ Industrial Enterprise zur Verfügung. Anwender in der Fertigungsindustrie können mit dieser Lösung Applikationen in einer sicheren Cloud-Umgebung nutzen. Infor CloudSuite™ Industrial Enterprise ist eigens auf die Bedürfnisse der industriellen Fertigungs- und Dienstleistungsbranche zugeschnitten. Sie bietet einen bewährten Funktionsumfang, angefangen von Global Finance, Produktdesign und Konfigurierung über Projektmanagement bis zur Qualitätskontrolle, schafft Transparenz in der Supply Chain und darüber hilft hinaus, Produktionsvorgänge zu steuern, Analysen zu erstellen und Anwender im CRM sowie dem Materialmanagement zu unterstützen. Zudem liefert sie Anwendern tiefe Einblicke in Prozesse rund um Lieferanten, Kunden-Accounts und Produktinnovationen – all das eingebettet in eine sichere IT-Infrastruktur.

Mit der neuen Version stehen nun auch weitere Tools für das Dokumentenmanagement zur Verfügung. Diese bieten etwa ein zentrales Repository für den gesamten Lebenszyklus von Geschäftsdokumenten, vom Input über die Archivierung und den Abruf bis hin zur Abgabe. Außerdem verfügt die Lösung über eine integrierte Suite aus Applikationen für das Financial Performance Management, vorkonfigurierte Analysewerkzeuge sowie Compliance-Tools. Damit lassen sich im gesamten, komplexen Netzwerk aus Unternehmensanwendungen Daten abfragen, auf deren Basis sich Anwender in Echtzeit einen Überblick über die Lage zu verschaffen können. Unternehmen, deren Asset Management sich sehr komplex gestaltet, profitieren zudem von spezialisierten EAM-Funktionen, die ungeplante Ausfälle und Energieverschwendung verhindern und die Compliance verbessern.

Infor CloudSuite™ Industrial basiert auf Cloud-Technologie, die vom Infor-Partner Amazon Web Services bereitgestellt wird und ansprechend gestaltete Software mit einer Vielzahl an Funktionen für die Fertigungsbranche verknüpft. Durch das flexible Abonnementmodell können Anwender die Kosten für ihre IT senken. Zugleich besteht systemweit jederzeit volle Transparenz hinsichtlich der globalen Supply Chain für alle wichtigen Beteiligten – vom Zulieferer bis zum Kunden. Zu den wichtigsten ERP-Lösungen für die Fertigung zählen Infor LN, Infor M3, Infor CloudSuite™ Industrial (SyteLine) und Infor VISUAL.

„Fertiger halten immer Ausschau nach Möglichkeiten, ihre IT-Infrastruktur zu vereinfachen und gleichzeitig ihre Technologieinvestitionen möglichst unterbrechungsfrei auf dem neuesten Stand zu halten, um wechselnden Marktanforderungen zu entsprechen“, sagt Larry Korak, Industry and Solution Strategy Director Industrial Manufacturing bei Infor. „Mit Infor CloudSuite™ sind Unternehmen in der Lage, ihr operatives Geschäft schnell zu modernisieren und mit niedrigeren Gesamtbetriebskosten volle Flexibilität zu erlangen.“

Über Infor

Infor verändert die Art und Weise, wie Informationen in Unternehmen verteilt und verarbeitet werden. Der Applikationsanbieter unterstützt 73.000 Kunden in mehr als 200 Ländern und Regionen, ihre Prozesse zu verbessern, weiter zu wachsen und sich schnell an veränderte Geschäftsanforderungen anzupassen. Infor bietet industriespezifische Applikationen und Suiten, die auf schnelle Prozesse ausgelegt sind. Anwender profitieren von einem einfachen, übersichtlich und elegant gestalteten Oberflächendesign. Infor-Lösungen sind flexibel einsetzbar: Kunden haben die Wahl, ob sie ihre Geschäftsapplikationen in der Cloud, vor Ort im Unternehmen oder in einer Mischform betreiben. Mehr Informationen über Infor finden sich unter www.infor.de.

Zu den Kunden von Infor zählen:
– 18 der 20 führenden Luftfahrtunternehmen
– die 10 führenden Unternehmen aus der High-Tech-Industrie
– die 10 führenden Pharmaunternehmen
– 21 der 25 größten amerikanischen Healthcare-Vertriebsnetzwerke
– 18 der 20 größten US-Städte
– die 20 führenden Automobilzulieferer
– 17 der 20 führenden Industriegroßhändler
– 15 der 20 weltweit führenden Einzelhandelsketten
– 4 der 5 führenden Brauereien
– 21 der 30 weltweit führenden Banken
– 6 der 10 führenden Luxusmarken
– 6 der 10 führenden Hotelketten

Firmenkontakt
Infor (Deutschland) GmbH
Tanja Hossfeld
Hollerithstraße 7
81829 München
+49 172 748 11 11
tanja.hossfeld@infor.com
http://www.infor.de/

Pressekontakt
LEWIS Communications GmbH
Jutta Deuschl
Karlstraße 64
80335 München
+49 89 17 30 19 34
infor@lewispr.com
http://www.lewispr.de

INNODESIGN zeigt komfortables Nacken-Headset zur IFA

Stundenlang Musik hören ohne dass die Frisur eingedrückt wird

INNODESIGN zeigt komfortables Nacken-Headset zur IFA
Nacken-Headset HUG von INNODESIGN

Halle 7.2a/Stand 128 IFA Berlin / Palo Alto, 11. August 2015.
INNODESIGN zeigt zur IFA ein weiteres Headset, das aufgrund von Design, hoher Sound Qualität und Trage-Komfort sich von anderen unterscheidet.

INNODESIGN nennt ihn HUG – den Kopfhörer der im Nacken getragen wird. Besonders weibliche Audio-Fans werden davon angetan sein aber auch sportlich aktive Menschen. Viele werden sich noch an die Haarspray Werbung erinnern, die mit dem Satz schloss „aber die Frisur sitzt“. So ist es auch mit HUG. Denn das besondere an HUG ist, dass er im Nacken getragen wird und damit das Haarstyling nicht beeinträchtigt wird. Aber es ist schon angenehm, wenn das Gewicht nicht auf dem Kopf lastet. Hinzukommt, dass bei HUG die Ohr-Abdeckungen austauschbar sind, so dass in kalten Jahreszeiten ein Kunstpelz die Ohren kuschlig warm hält. Aussehen und Komfort kann der Benut-zer damit individuell seinem Geschmack beziehungsweise den Temperaturen anpassen.

Mit HUG steht wieder ein Modell zur Verfügung das eine unverwechselbare Form hat und per Noise Cancelling externe Geräusche komplett ausschließt. Damit werden die Ohren bzw. das Gehör geschont und das typische Pfeifen in den Ohren nach langer Nutzung mit lauter Musik bleibt erspart. Solche Kopfhörer sind speziell für eine enorm hohe Abschirmung von Außengeräuschen entwickelt worden. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo ein gewisser permanenter störender Lärmpegel vorhanden ist.

Weitere technische Spezifikationen sind:
-40 mmm dynamische Treiber
-Integriertes Mikrofon
-Frequenzumfang von 10Hz – 23.000 Hz
-Impedanz 32 Ohm
-Schalldruckpegel 98dB
-Eingangsleistung 100mW
-Gewicht ohne Kabel 150 Gramm
-Anschluss über 3,5 mm goldbeschichtete Stereo Mini-Plug
-Kabellänge 1,2 m

Für das US-amerikanische Unternehmen INNODESIGN Inc. Ist die IFA die optimale Gelegenheit die Audio und Headset Linien den Fachbesuchern und Konsumenten zu präsentieren sowie Kontakte zu Handelspartnern zu knüpfen. Interessenten können vorab mit Randy Kemps, VP Sales &Marketing INNODESIGN, einen Termin zur IFA vereinbaren (Randy@innodevice.com) oder sich am Stand 128 in Halle 7.2a über Produkte und Bezugsquellen informieren.

Verfügbarkeit und Preise
HUG kann über ausgewiesene Fachhändler sowie Online über Amazon bezogen werden. Die unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19% MwSt. beträgt 129,95 Euro. HUG ist in 4 modischen Farben erhältlich. Die Garantie beträgt 2 Jahre.

Der international bekannte Brand INNODEVICE von INNODESIGN, dessen Audio-Produkte eine Reihe von prestigeträchtigen Auszeichnungen erhielten, wird nun auch in Deutschland aktiv. Im Frühjahr dieses Jahres wurden die Produkte in den amerikanischen Markt eingeführt und stießen auf rege Nachfrage. Sie konnten sich schnell im Handel aufgrund von besonderem Design, Funktio-nalität und guten Margen positionieren. INNODESIGN will an diesem Erfolg anknüpfen und wird die IFA 2015 nutzen, um sowohl Konsumenten als auch Wiederverkäufer von Flask, Hug und Wave (so die Namen der Audio-Linien) zu überzeugen.

Firmenkontakt
Innodesign Inc.
Randy Kemps
College Ave 577
9432152 Palo Alto
+16502834638
Randy@innodevice.com
www.innnodevice.com

Pressekontakt
Interprom Public Relations GmbH
Bernd Kelling
Lena-Christ-Strasse 46
82152 Planegg
089 12 15 84-16
bkelling@interprom.de
www.interprom.de

VIDEOR Infotage 2015: Das Wissen der IP-Video Branche in einer Veranstaltung

40 Jahre VIDEOR und elf Jahre Zusammenarbeit mit Axis Communications

VIDEOR Infotage 2015: Das Wissen der IP-Video Branche in einer Veranstaltung
C3003-E

Trends – Marktüberblick – Prognose: Am 30. September und 01. Oktober 2015 lädt der Distributor VIDEOR in Frankfurt/Main zu den Infotagen 2015 ein. Dort werden die aktuellen IP-Trends am Markt gezeigt und die Besucher können vom Know-how der vertretenen Branchenexperten profitieren. Auch Axis Communications präsentiert seine neusten Lösungen sowie Netzwerk-Kameras.

Wie verändert sich aktuell die Netzwerk-Video Branche? Wie schätzen die Experten den aktuellen Markt ein? Welche Trends sind zu erwarten?

Diese Fragen stehen auf den VIDEOR Infotagen im Mittelpunkt. Der langjährige Distributionspartner von Axis lädt am 30. September und am 01. Oktober 2015 dazu in das „The Squaire“ am Frankfurter Flughafen ein. Neben 19 weiteren Branchenvertretern ist Axis Communications selbstverständlich mit von der Partie. Ein weiteres Highlight: VIDEOR feiert 2015 zudem sein 40-jähriges Jubiläum. Axis ist bereits seit 2004 mit an Bord. Somit blicken Axis und VIDEOR auf bereits elf Jahre erfolgreicher Kooperation zurück und sehen diese auch für die Zukunft gefestigt.

Aktuelle Produkte aus dem Bereich Videoüberwachung & Zutrittskontrolle

Die Besucher können die Chance nutzen, Axis Netzwerk-Kameras live in Aktion zu sehen und vom Know-how der Experten zu profitieren. So zeigt Axis beispielsweise aktuelle Kameramodelle, wie die AXIS Q16-Serie mit Zipstream-Technologie. Damit lassen sich die Bandbreite und der Speicherplatz um durchschnittlich 50 Prozent reduzieren. Ein weiteres Highlight sind die neuen Produkte aus dem Bereich Zutrittskontrolle, wie dem AXIS A1001 Netzwerk-Tür-Controller oder die AXIS A8004-VE Netzwerk-Video-Türstation. Sie ist eine offene, nicht proprietäre IP-Türstation für 2-Wege-Kommunikation, Identifizierung und ferngesteuerte Zutrittskontrolle.

Ein besonderes Highlight ist zudem der AXIS C3003-E Netzwerk-Hornlautsprecher mit IP-Netzwerk-Anschluss.
Die VIDEOR Infotage bieten die perfekte Gelegenheit die Axis-Experten zu treffen, Brancheninformationen auszutauschen und Netzwerke auszubauen. Nach einem informativen Tag lädt VIDEOR zum Frankfurter Oktoberfest ein – gerne in Dirndl und Lederhosen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen und die Anmeldung sind auf der VIDEOR Website zu finden.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform. Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk. Axis beschäftigt über 1.600 engagierte Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern und arbeitet mit über 60.000 Partnern aus 179 Ländern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ OMX Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Firmenkontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42A
80331 München
+49 89 211871-36
sk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Warum Festplatten defekte Leseköpfe und Oberflächen bekommen

Anwender unerwartet unterwartete Schäden an ihren internen und externen Festplatten. Neueste Theorien zu den Ursachen können Überlebensstrategien komplett in Frage stellen.

Warum Festplatten defekte Leseköpfe und Oberflächen bekommen
Festplatte im Reinraum – Arm auf dem der Lesekopf angebracht ist

Festplatten müssen nicht immer ihren gewohnten Standort ändern und dennoch erleiden liebevoll behütete externe Festplatten einen Lesekopfschaden. Auch bei den in Workstations eingebauten Festplatten kann man nicht von einem Transportschaden sprechen.

Wieso hat aber diese Festplatte einen oder mehrere defekte Leseköpfe?

Nicht jeder Schaden muss die Leseköpfe komplett funktionsunfähig machen. Manche Schäden an der Oberfläche der Datenscheibe können Probleme für die intakten oder teilweise intakten Leseköpfe bereiten. Solche Schäden an der Magnetoberfläche können aber nicht repariert werden, denn wo ein Kratzer eine tiefe Furche durch Hunderte von Dateien zieht, werden Daten meist irreparabel zerstückelt.

Professionelle Systeme können einige spezielle Dateitypen wieder notdürftig flicken, aber für sehr komplexe Dateien (z.B. Bilder, InDesign-Dateien, Videos) bedeutet ein Kratzer erhebliche Schäden an ihrer Datenintegrität.

Mit der immer größeren Speicherkapazität auf engsten Raum werden zunehmend Schäden auch ohne Stürze oder sonstige Unfälle zu einem Schaden an den Leseköpfen führen. Die Anfälligkeit der Festplatten zeigt sich jedoch für alle Hersteller, denn nicht jeder Lesekopfschaden (Head Crash führt auch bei Raid Systemen zum Datenverlust) ist auf eine Unachtsamkeit des Anwenders zurückzuführen.

Stromausfälle und Überspannungen schädigen Leseköpfe sowie Elektronik. Wenn aber in dem betreffenden Fall auch dies nicht die Ursache ist, kommt man wieder auf Verunreinigungen oder minimalste Vibrationen als nahegelegene Ursache zurück?

Ob Feinstaub, ein elektromagnetisches Störfeld (ESD) oder sonst irgendwelche unerforschte Kraft auf diese betroffenen Festplatten einwirkt, kann nicht hinreichend bewiesen werden.

Warum kann man sich trotz bester Vorsätze doch nicht wirklich perfekt gegen einen Lesekopfschaden schützen?

Wer aber glaubt mit Backupsystemen oder vergleichbaren Zeitkapseln (Time Maschine) sich einen Schutzraum geschaffen zu haben, der irrt spätestens dann wenn er doch die Hilfe einer professionellen Datenrettung benötigt.

Warum kommt es trotz Backup zu so einem teuren Datenverlust? Liegt das an den unverständlichen Hinweisen der Backup Software? Speichert die Software vielleicht fehlerhafte Datensätze sobald eine Festplatte beginnt zu spinnen?

In vielen Fällen ist es der Mensch, der dafür sorgt, dass ein Backupsystem wirkungslos bleibt. Zudem wird auch in Unternehmen häufig die falsche Konfiguration vorgenommen oder Hinweise auf Systemkonflikte von externen IT Beratern gänzlich ignoriert.

Die Sicherheitsexperten der ACATO GmbH mussten vor einigen Jahren sogar ein komplettes ERP System speziell retten, denn das System war ausgefallen und verhinderte selbst einen durekten Zugang zu den Daten innerhalb der Datenbank der ERP Lösung. Daher mussten die IT Forensiker sich zugriff auf die Datenbank so verschaffen, dass die Daten exportiert werden konnten. So war es dem mittelständischen Unternehmen dann möglich die Daten in das neue Warenwirtschaftssystem zu importieren.

Folglich kann man mittels Präventions- und Risiko Management Trainings das Risiko für ein Unternehmen nachhaltig senken. Dabei ist es aber wichtig zu verstehen, warum und wie man das Risiko wirtschaftlich sinnvoll streuen kann. Eine entsprechende Datensicherheitsberatung durch Experten verhindert größere Schäden, denn auch virtuelle Störungen führen zum realen Verlust der Wettbewerbsfähigkeit der betroffenen Organisation.

Wie sieht es aber aus, wenn das Unternehmen seine Infrastruktur auf MacOS gebaut hat?

Die time Maschine ist keine 100% Datensicherung. Für ein zuverlässiges Backup benötigt man definitiv professionelle Software und fachkundige Berater.

Was aber wenn nicht in IT Sicherheit investiert wurde und jetzt der MacBook oder der iMac durch eine defekte SSD bzw Festplatte nicht mehr startet. Die fachkundigen Experten der ACATO haben das notwendige Werkzeug, um Macs, MacBook Air und iMacs zu öffnen.

In vielen fällen konnten die Datenretter zu einem bezahlbaren Preis die Mac Daten retten und so schlimmeren Schaden von den Unternehmen abwenden. Gerade freiberufliche Graphiker und Werbefachleute sind auf ihre Graphik Dateien angewiesen.

Daher ist eine Mac Datenrettung professionell durchzuführen. Die ACATO GmbH wird von fürhrenden Mac Händlern und Dienstleistern weiterempfohlen.

Die ACATO GmbH bietet eigene Produkte und Dienstleistungen für die Branchen Audit, Compliance und Forensik an. Sie verfügt über einen eigenen Reinraum und Flashlabor (bekannt aus Galileo 2012/2013 TV-Sendungen). Daher beauftragen auch Behörden (Zollfahndung, Militär) und internationale Wirtschaftsprüfer die ACATO GmbH mit Beweissicherungen aus beschädigten Datenträgern.

Kontakt
ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
08954041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

Bestens organisiert mit dem Telekom Mega-Deal und Evernote

Bestens organisiert mit dem Telekom Mega-Deal und Evernote

Der neueste Mega-Deal der Telekom kommt in dieser Woche von Evernote: Telekom Kunden erhalten die Premium-Version des Organizers ein ganzes Jahr lang kostenlos und sparen so 39,99 Euro. Zusätzlich zu den Basis-Werkzeugen profitieren Nutzer damit von den zahlreichen Zusatzfeatures. Der Mega-Deal ist ab sofort bis zum 1.9.2015 unter www.telekom.de/megadeal erhältlich.

Wer kennt das nicht: Die besten Einfälle kommen immer dann, wenn Zettel und Stift nicht in Griffweite sind? Kein Problem, denn mit Evernote lassen sich jederzeit und überall Notizen, Ideen und Checklisten festhalten. Mit Evernote können nicht nur kurze und lange Listen sowie große und kleine Recherchen verwaltet werden sondern auch ganze Sammlungen von Internetartikeln, Fotos und handschriftlichen Notizen. Evernote Premium verbindet schreiben, sammeln, diskutieren und präsentieren innerhalb einer einzigen App, das lästige Wechseln zwischen mehreren Anwendungen gehört der Vergangenheit an. Zu den Features von Evernote Premium zählen u.a. Verwandeln von Notizen in Präsentationen, Scannen und Digitalisieren von Visitenkarten sowie die Freigabe von Inhalten für Freunde und Arbeitskollegen zum gemeinsamen Austausch.

Zudem werden sämtliche Daten auf allen verknüpften Geräten synchron gehalten, auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem Computer. So sind alle wichtigen Informationen stets auf Knopfdruck verfügbar.

Der Partner des nächsten Telekom Mega-Deals am Mittwoch, 1.9.2015, ist Clixxie.

Weitere Informationen:
www.telekom.de/megadeal
www.evernote.com

Bildmaterial unter:
http://bit.ly/Telekom_Mega-Deal

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Firmenkontakt
Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Friedrich-Ebert-Allee 140
53113 Bonn
0228 181 – 4949
medien@telekom.de
www.telekom.com

Pressekontakt
Schröder+Schömbs PR GmbH
Patrick Schoedel
Torstr. 107
10119 Berlin
030 34996437
megadeal@s-plus-s.com
www.schroederschoembs.com

Keine Angst vor dem Energieaudit im Serverraum

IT-Energieeffizienz: Conect erfüllt mit Eigenentwicklung Top Cooler-System aktuelle DIN-Bestimmungen

Keine Angst vor dem Energieaudit im Serverraum
Top Cooler-Anlagen von Conect im Aufbau

Wer heutzutage IT-Strukturen betreut, muss auch gut mit Zahlen jonglieren können. Die verschiedenen ISO-Normen mit mehrstelligen Zahlenfolgen verlangen nach Durchblick. Fakt ist: Alle Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern müssen bis Ende 2015 ein Energiemanagementsystem gemäß ISO 50001 eingeführt haben und die Vorgaben des Energieaudits nach DIN EN 16247-1 erfüllen. Administratoren müssen aber nicht ins Schwitzen geraten, denn die Conect Kommunikationssysteme GmbH hat Kühlsysteme entwickelt, die den Anforderungen entsprechen. Diese Top Cooler erreichen niedrige PUE-/EUE-Werte im Bereich von nur etwa 1,2 bis 1,4. Der Clou: Sie sind oberhalb der Racks montiert.

Die Top Cooler-Technologie im IT Compact System von Conect ist in puncto Energieeffizienz besonders gut durchdacht. Die Luftführung durch einen Doppelboden ist bei diesem Konzept nicht erforderlich. So werden niedrige Pressungen der Kühlluft erzeugt und die Energiekosten gesenkt. Neben dem stark verringerten Luftvolumen, das gekühlt werden muss, konzipiert Conect zudem kurze Transportwege der erforderlichen Luftmengen und Kühlmedien. Zusätzlich verhindern definierte Überströmöffnungen in der Warm-/Kaltschottung einen zu hohen Luftdruckaufbau, sodass es nicht zu Überdrehungen der Lüfter in aktiven Komponenten kommen kann. Optimierte Luftführungen verhindern wirkungsvoll die Bildung von Hitzenestern oder Überhitzungen von PDU-Leisten. Durch diese konsequente Anwendung physikalischer Grundlagen erreicht das Top Cooler-System sehr niedrige PUE-Betriebswerte.

Deutlich weniger Grundflächenbedarf
Die Anbringung der Top Cooler oberhalb der Racks erleichtert auch die Standortfindung. Der Grundflächenbedarf für Datacenter und Serverräume wird deutlich verkleinert – nach dem Motto „so klein wie möglich, nicht größer als nötig“. Nicht zuletzt runden verschiedene Sicherheitsmechanismen wie etwa ein doppelter Tropfschutz das System aus Sicht der Eskalationsminderung und -vermeidung ab. Gleichwohl sind die Kabelführungsmöglichkeiten einfach gehalten. Leitungen mit Steckern lassen sich ohne Störung der Warm- und Kaltluftflüsse verlegen.

„Unser Top Cooler-System ist für die Anbringung in kleinen und mittleren Datacentern sowie Unternehmensrechenzentren vorgesehen, die über 5 bis 50 kW IT-Anschlusswert verfügen“, erklärt Conect-Geschäftsführer Karl-Heinrich Spiering. „Die über den Racks montierte Kühltechnik hat bei potenziellen Kunden schon oft für Erstaunen gesorgt, aber die Leistung spricht für sich. Dank der leistungsfähigen und effizienten Kühltechnik können unsere Kunden Energieaudits nach DIN EN 16247-1 oder Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 entspannt entgegensehen.“

Weitere Informationen zu den IT-Kühlanlagen sind auf der Conect-Website unter dem Menüpunkt „Produkte“ zu finden.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter conect@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Conect Kommunikationssysteme GmbH:
Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen Conect mit Sitz in Rethwisch entwirft, plant und realisiert Projekte im Bereich hocheffiziente Datacenterlösungen und Modernisierung von Rechenzentren bzw. Serverräumen – inklusive professioneller Kundenbetreuung. Im Rahmen dessen hat sich Conect auf die Entwicklung kompakter Server-Center-Lösungen spezialisiert. Beispielsweise entwirft Conect schlüsselfertige IT-Serverräume im Kompaktformat entweder als Container oder für die Integration in den vorhandenen Serverraum. Kunden profitieren dabei vor allem von niedrigeren Raum- und Betriebskosten, geringerem technischem Aufwand in Infrastrukturen und einer gesteigerten Verfügbarkeit durch moderne Sicherheits- und Kühlkonzepte. Dabei setzt Conect in vielen Bereichen auf Produkte aus der hauseigenen Fertigung, was wiederum kurze Wege und Reaktionszeiten ermöglicht. Conect verfügt im Unternehmensverbund über Fertigungs-, Planungs- und Konzeptionsmöglichkeit. Damit adressiert das Unternehmen in erster Linie KMU, Konzerne, Verwaltungen und RZ-Betreiber, aber auch Hochschulen, Verwaltungsstellen oder Krankenhäuser. Weitere Informationen unter www.conect-online.de.

Firmenkontakt
Conect Kommunikationssysteme GmbH
Karl-Heinrich Spiering
Königstraße 6a
23847 Rethwisch
+49 (0) 45 39-18 05-0
info@conect.de
www.conect-online.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
conect@sprengel-pr.com
www.sprengel-pr.com

DICOTA im Rennfieber auf der IFA 2015

Neue Tragelösungen für mobile Geräte gehen an den Start

DICOTA im Rennfieber auf der IFA 2015

Owen / Pfäffikon (CH), 26. August 2015 – DICOTA ( www.dicota.com ), Hersteller von Notebooktaschen, Tablet-Zubehör und Mobile Office Solutions, zeigt auf der IFA 2015 (Halle 17, Stand 102) eine Reihe von neuen, hochwertigen Tragelösungen für mobile Geräte.

Der diesjährige Messeauftritt des deutsch-schweizerischen Herstellers steht ganz im Zeichen des Rennsports: Neben Produktneuheiten warten auch Mitglieder des von DICOTA gesponserten eSports-Teams Playing Ducks e.V. auf die Besucher der IFA. Messebesucher haben die Gelegenheit, sich beim Rennspiel „TrackMania“ mit Geschäftspartnern und Freunden zu messen – oder für die ultimative Herausforderung direkt gegen einen Profi des eSports-Labels anzutreten. Die Teams der Playing Ducks konnten bereits mehrere nationale und internationale Meistertitel gewinnen.

In der Pole Position: Neue DICOTA-Produkte auf der IFA 2015

Mit dem Multi Backpack PRO stellt DICOTA auf der IFA einen neuen Premium-Rucksack für Notebooks von 13 bis 15,6 Zoll vor. Eine strapazierfähige Polsterung sorgt für den Schutz des Gerätes, das sich durch das fitall-System unabhängig von der Größe optimal in den Rucksack einfügt. Dank integriertem Kabelmanagement lässt sich das Notebook bequem mobil aufladen oder per Powerbank mit Strom versorgen. In einem speziellen Zusatzfach kann zudem ein Tablet transportiert werden. Der DICOTA Multi Backpack PRO ist ab Ende September 2015 erhältlich.

Die neue Produktserie Ultra Skin PRO umfasst besonders leichte Hüllen für Ultrabooks, Notebooks und größere Tablet-Rechner. Die Hüllen zeichnen sich durch elastisches, anschmiegsames Neopren-Material aus und bieten durch ein weiches Innenfutter Schutz vor Kratzern. Der doppelt ausgeführte Reißverschluss erlaubt komfortables Aufladen, ohne das Gerät entnehmen zu müssen. Eine praktische Fronttasche bietet Stauraum für Utensilien wie Schreibgeräte oder Smartphones. DICOTA Ultra Skin PRO ist ab Ende Oktober 2015 in fünf unterschiedlichen Größen für Geräte von 11 bis 15,6 Zoll verfügbar.

Unverbindlich empfohlene Endkundenpreise:

Multi Backpack PRO: 89,90 Euro

Ultra Skin PRO: ab 19,90 Euro

DICOTA auf der IFA 2015: Halle 17, Stand 102.

DICOTA in Deutschland:
DICOTA GmbH
Fabrikstrasse 18
73277 Owen
Telefon: +49-(0)7021-72508-0
E-Mail: info@dicota.com

DICOTA
DICOTA entwirft und fertigt innovative, langlebige und stilvolle Tragelösungen und Zubehör für Medien-Geräte. Das Portfolio besteht aus Notebooktaschen, Tablet-Zubehör und Mobile Office Solutions. Zudem bietet DICOTA massgeschneiderte Projektlösungen an; seien es multifunktionale Tragelösungen für Mitarbeitende oder Projektsituationen. Praktisches Zubehör wie Mäuse, Schlösser, USB-Hubs, und Bildschirm-Produkte rundet das Angebot von DICOTA ab. Die Produkte sind in über 80 Ländern erhältlich. Seit 2013 wird DICOTA von einem deutsch-schweizer Inhaber- und Managementteam geführt.
Mehr unter www.dicota.com

Firmenkontakt
DICOTA SCHWEIZ AG
Michèle Artho
Churerstrasse 20
8808 Pfäffikon SZ
+41 55 416 50 34
michele.artho@dicota.com
www.dicota.com

Pressekontakt
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
089-6230-3490
info@fx-kommunikation.de
www.fx-kommunikation.de

Ingolstadt Effective Local- and Online-Meetings Meetup

Standort: Beilngries
Strasse: Hauptstraße 23
Ort: 92339 – Beilngries (Deutschland)
Beginn: 20.09.2015 18:30 Uhr
Ende: 20.09.2015 22:30 Uhr
Eintritt: 10.00 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.meetup.com/Ingolstadt-Effective-Local-and-Online-Meetings-Meetup/events/224042472/

Ingolstadt Effective Local- and Online-Meetings Meetup
Digitales Meeting mit SixSteps®

Ingolstadt: Die die Softwareschmiede efa GmbH geht in Kooperation mit der Unternehmensberatung MODERATIO und dem 4-Sterne-Seminarhaus Fuchsbräu in Beilngries mit regelmäßigen Meetups zum Thema „Effective Local- and Online-Meetings“ an den Start.

Die SixSteps® Meetups sind kurze Lern- und Austausch-Treffen in lockerer Atmosphäre. Sie finden jeweils am Abend statt und dauern maximal 4 Stunden.

Inhaltlich geht es um Wissenswertes zum Themenkomplex „Effektive Face-to-Face- und Online-Meetings“. Organisatoren und Trainer der Treffen sind David und Eva Seifert die sich intensiv mit dem Thema Meetings – und hier speziell der Gestaltung von Besprechungen mit digitalen Medien – beschäftigen. Die Anmeldung ist über die jeweilige Meetup-Seite möglich. Wenn Sie sich in die SixSteps Meetup-Community eintragen möchten, können Sie dies auf der Website von SixSteps – einfach die gewünschte Location klicken: http://www.sixsteps-academy.com/demo/demo.html#meetup

Was genau ist Thema der Meetups?

Methodik und Struktur: Techniken, Meetings effektiv zu moderieren.
Meetings sind unumgänglich und essentiell für den Unternehmenserfolg. Gute, effektive Meetings sind ein Must-Have für zufriedene, hochproduktive Teams. Meetings effektiv zu moderieren ist also eine Fähigkeit, die jeder in seiner täglichen Arbeit als Gruppenleiter, Projektleiter, Teamleiter, Moderator oder Manager gut gebrauchen kann – und selbstverständlich schadet das Wissen darüber auch nicht, wenn man Meetingteilnehmer ist.

Wer veranstaltet dieses Meetup?

Dipl. Päd. Eva Seifert ist als BusinessModeratorIn Partner bei MODERATIO Seifert & Partner Unternehmensberater ( www.moderatio.com ). Sie arbeitet hauptberuflich als Trainerin, Moderatorin und Beraterin mit dem Schwerpunkt Meetings (online und vor Ort). Sie ist zuständig für die methodische und didaktische Betreuung des Bereiches „SixSteps Digitalmoderation“ bei MODERATIO.

David Seifert (Change-Manager Univ.) ist BusinessModerator, Trainer, Manager, und Designer. Seit 2012 leitet er ein verteiltes Team bei efa ( www.efa-gmbh.com ) und dort die Softwareentwicklung, sowie das Projektmanagement. Zahlreiche Weiterbildungen im Bereich Moderation und Management erweitern sein praxisorientiertes Know-How. David ist freier Partner bei MODERATIO.

Für wen sind diese Meetups?

Wenn Sie als Moderator Meetings gestalten möchten, da Sie sich einmal pro Monat für ein Regelmeeting im Projekt treffen oder als verteiltes Team zum Statusabgleich zusammenkommen, oder täglich mehrere Meetings veranstalten, werden Sie hier wertvolle Inputs bekommen, wie diese Meetings effektiv(er) gestaltet werden können.

Wenn Sie Teilnehmer unproduktiver Meetings sind und keinen Bock mehr darauf haben, werden Sie hier wertvolle Tipps erhalten, die Sie an Ihren Meetingleiter weitergeben können – oder Sie leiten das nächste Meeting einfach selbst.

Vielleicht interessiert es Sie aber auch nur, wie man mit digitalem Equipment ein Routine-Meeting gestalten kann, auch dann ist das Ihr Meetup!

Ein paar Worte zum Thema „effektive Meetings“:

„Wenn Kommunikation der Klebstoff ist, der Organisationen zusammenhält, dann ist jedes Meeting eine Tube Klebstoff“ (Josef W. Seifert). Soll ein Klebstoff kleben, so müssen die zu klebenden Flächen gut vorbereitet und die Klebung mit großer Sorgfalt vorgenommen werden.

Für Besprechungen gilt das Selbe. Ein gerüttelt Maß an Sorgfalt bei der Vorbereitung und Leitung, sowie die Kenntnis praxisbewährter Techniken zur Strukturierung des Arbeitsprozesses sind die Voraussetzung für Zeiteffizienz, Ziel- und Ergebnisorientierung.

Was Ihnen ein Meetup bringt:

Sie haben nach diesem Meetup konkret umsetzbare Techniken an der Hand, um Ihr Leitungsverhalten sehr schnell spürbar zu optimieren. Sie haben die Moderation selbst kurz erlebt, und gesehen, wie man neben Pinnwänden und Flipcharts, auch einen eScreen und Tablets zur Moderation verwenden kann.

Aus dem Inhalt:

– Wie man ein effektives Meeting vorbereitet: Methodik und Struktur
– Die Rolle des Moderators: Do“s and dont“s
– Die sechs Schritte eines effektiven Meetings
– Die Teilnehmer aktivieren
– Maßnahmen planen und Verantwortlichkeiten festlegen
– Demo der Software: SixSteps® – Effektive Meetings

Wir wir arbeiten werden:

Wir werden Ihnen kurze Theorie-Inputs geben und anhand konkreter Beispiele zeigen, wie ein Meeting effektiv gestaltet werden kann. Danach sind Sie an der Reihe! Nutzen Sie Ihr neu erworbenes Wissen und probieren Sie gleich aus, ob sie es auch anwenden können. Die Übungen werden in kleinen Gruppen oder im Plenum stattfinden – Abhängig von der Anzahl der Teilnehmer. Wann immer möglich können auch Beispiele aus Ihrem Arbeitsleben eingebracht werden. Nach jeder Übung werde ich Ihnen Feedback geben, was Sie noch verbessern können. Und falls Sie nicht bereits nach einem Meetup zum Profi geworden sind, keine Sorge: Wir wiederholen die Meetups von Zeit zu Zeit mit ähnlichen Inhalten, sodass Sie herzlich eingeladen sind, ein Meetup auch mehrmals zu besuchen und Ihre Skills zu professionalisieren! Übrigens: Dieses Meetup wird in deutscher Sprache veranstaltet.

Ein Tipp vorab: Erst planen, dann handeln!

Wenn sie überlegen, ob Sie Ihr Meeting ad-hoc leiten oder vorbereiten sollen, so ist der erste Gedanke verlockend, der zweite ist besser! Der Trick für eine erfolgreiche Leitung liegt nämlich schlicht darin, eine Besprechung als Miniprojekt zu gestalten. Dazu gehört, den gesamten Arbeitsprozess in sinnvolle Einheiten zu gliedern. Also: Erstellen Sie sich für Ihre Besprechung zumindest einen knappen Ablaufplan, der für jede der sechs Phasen das Ziel benennt, sowie die Vorgehensweise der Methode, mit der Sie die Gruppe in diesem Arbeitsschritt (an)leiten werden. Und dann arbeiten Sie mit der Gruppe sehr konsequent gemäß Ihrer Planung.

Wieso diese Meetups?

Meist sind Meetings langweilig, ineffektiv oder chaotisch. Niemand mag solche Meetings. Wir finden, es ist Zeit, dem ein Ende zu bereiten, denn Meetings sind Bestandteil des Business-Alltags und können entscheidend zum Unternehmenserfolg beitragen, oder im Kleinen die Teamkultur verbessern. Exzellente Meetings mit guten Ergebnissen sind gutes Management und die Basis einer effektiven Unternehmenskultur, Spaß und Co-Operation. Unser Ziel ist es, Menschen mit Techniken auszustatten, die Ihnen helfen, Ihre Meetings besser zu leiten, als Teil des Qualitätsmanagements und der Organisationskultur.

Ein paar Worte zum Veranstaltugnsort und der Verpflegung:

Der Fuchsbräu ist seit 5 Generationen ein Familienbetrieb. Bis in die 70er Jahre war es eine Brauerei mit Bierstüberl, danach wurde es Zug um Zug zu einem renommierten Hotelbetrieb. Heute glänzt das Hotel mit vier Sternen, die es sich – unserer Meinung nach – redlich verdient hat! Man kann dort hervorragend speisen, sowie wunderbar nächtigen oder sich im Spa-Bereich verwöhnen. Falls Sie planen zum Meetup etwas vor Beginn bereits anzureisen, so sei das Restaurant wärmstens empfohlen ( http://www.fuchsbraeu.de/restaurant/ ). Wir bedanken uns beim Hotel Fuchs, im Besonderen bei Frau und Herrn Amrhein für die Großzügigkeit, unseren Event dort zu beheimaten und zu sponsern, sowie für die Flammkuchen (auch vegetarisch) und Getränke, die dort während unserer Meetups gereicht werden.

Disclaimer:

Wir behalten uns vor, die Inhalte, die geplanten Termine oder den Veranstaltungsort zu verändern bzw. Veranstaltungen abzusagen, wenn dies notwendig ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ingolstadt: Die die Softwareschmiede efa GmbH geht in Kooperation mit der Unternehmensberatung MODERATIO und dem 4-Sterne-Seminarhaus Fuchsbräu in Beilngries mit regelmäßigen Meetups zum Thema „Effective Local- and Online-Meetings“ an den Start.

Die SixSteps® Meetups sind kurze Lern- und Austausch-Treffen in lockerer Atmosphäre. Sie finden jeweils am Abend statt und dauern maximal 4 Stunden.

Inhaltlich geht es um Wissenswertes zum Themenkomplex „Effektive Face-to-Face- und Online-Meetings“. Organisatoren und Trainer der Treffen sind David und Eva Seifert die sich intensiv mit dem Thema Meetings – und hier speziell der Gestaltung von Besprechungen mit digitalen Medien – beschäftigen. Die Anmeldung ist über die jeweilige Meetup-Seite möglich. Wenn Sie sich in die SixSteps Meetup-Community eintragen möchten, können Sie dies auf der Website von SixSteps – einfach die gewünschte Location klicken: http://www.sixsteps-academy.com/demo/demo.html#meetup

Firmenkontakt
SixSteps® – Effective Meetings
David Seifert
Langenbrucker Strasse 4
85309 Poernbach
+49 (0) 1805 – 749 783
+49 (0) 84 46 – 92 03 33
david.seifert@efa-gmbh.com
www.sixsteps-academy.com

Pressekontakt
efa GmbH
David Seifert
Langenbrucker Strasse 4
85309 Poernbach
08446-92030
david.seifert@efa-gmbh.com
www.sixsteps-academy.com

IFA 2015 Attraktive Messehighlights von SIMWERT

Die IFA ist die Ausstellungsmesse im Bereich von Consumer Electronics und Home Appliances.

IFA 2015 Attraktive Messehighlights von SIMWERT

SIMWERT als einer der führenden Debit-Distributoren auf dem Telekommunikationsmarkt bietet passend zur Messe seinen Partnern attraktive Angebote im Prepaid-Bereich.

Die IFA findet vom 4. bis 9. September 2015 in Berlin statt und ist die führende Messe, wenn es um die neuen Produkte rund um CE und HA geht. Millionen von Besuchern besichtigen jährlich die marktbeherrschende Ausstellung, in der sich alles um Televisions-Produkte, Telekommunikationsprodukte sowie Haushaltsprodukte dreht. Neuheiten und Trends werden hier Interessierten von den Marken kundennah vorgestellt. Passend zur weltweit führenden Ausstellung stellt SIMWERT seinen Partnern interessante Angebote bereit.

SIMWERT bietet in ganz Deutschland interessante Angebote rund um den Prepaid-Bereich. Auf dem Telekommunikationsmarkt ist SIMWERT ( http://www.simwert.de ) einer der führenden Debit-Distributoren, sodass eine Zusammenarbeit für Partner von Nutzen ist.

Von Vodafone bis zu Turkcell ist das Portfolio des Berliner Unternehmens weit gefächert und bietet somit seinen Partnern eine flexible Partnerschaft. Passend zur IFA gibt es von SIMWERT spezielle Messehighlights, die im Prepaid-Bereich für die Partner weitere Vorteile mit sich bringen. SIMWERT bietet regelmäßig attraktive Aktionen und Incentives zu speziellen Anlässen und fördert auch anderweitig seine Partner im Bereich Marketing.

Die SIMWERT GmbH mit Sitz in Berlin vermarktet nicht nur Originalverträge deutscher Netzbetreiber, sondern distribuiert auch Prepaid-SIM-Karten. Das Produkt-Portfolio wird stetig ergänzt und erweitert, unter anderem mit globalen Schwerpunkten im Bereich der Mobildatenkommunikation sowie den betreffenden Produkten.

Die SIMWERT GmbH mit Sitz in Berlin vermarktet nicht nur Originalverträge deutscher Netzbetreiber, sondern distribuiert auch Prepaid-SIM-Karten. Das Produkt-Portfolio wird stetig ergänzt und erweitert, unter anderem mit globalen Schwerpunkten im Bereich der Mobildatenkommunikation sowie den betreffenden Produkten.

Kontakt
SIMWERT GmbH
Tuncay Yilmaz
Osloer Straße 100
13359 Berlin
03048479544
t.yilmaz@simwert.de
http://www.simwert.de