Monthly Archives: September 2017

Jetzt neu: Musik Option – TIDAL Premium bei PENNY MOBIL und ja! mobil

Sechs Monate kostenfreie Nutzung und dauerhafter Rabatt bei allen Tarifen

Köln, 19. September 2017. Musikliebhaber unter den Prepaid-Nutzern von PENNY MOBIL und ja! mobil können sich freuen: Ab sofort bieten REWE und PENNY die neue Musik Option – TIDAL Premium zu allen aktuellen Prepaid-Tarifen von ja! mobil und PENNY MOBIL an. Mit dem Angebot werden die günstigen Mobilfunkangebote um einen attraktiven Baustein ergänzt. Neu- und Bestandskunden haben mit der globalen Musik- und Unterhaltungsplattform TIDAL die Möglichkeit, Musik und Videos in Top-Qualität zu streamen. Besonders erfreulich für preisbewusste Nutzer: PENNY MOBIL und ja! mobil Kunden profitieren von exklusiven Vorteilen gegenüber dem regulären Preis bei TIDAL. So ist die Musik Option aktuell zum Start des neuen Angebotes in den ersten sechs Monaten komplett kostenfrei. Außerdem gibt es einen dauerhaften Rabatt von rund zehn Prozent gegenüber dem regulären Preis von TIDAL. Für nur 8,99 Euro/30 Tage bietet die Musik Option – TIDAL Premium Musikstreaming in normaler oder hoher Soundqualität bis 320 Kbit/s (AAC) und Musikvideos in HD-Auflösung mit bester Tonqualität.

Große Auswahl an Songs und Videos
Mit der neuen Musik Option – TIDAL Premium stehen den Nutzern mehr als 50 Millionen Songs und mehr als 175.000 Musikvideos zum Streamen und für den Download auf Smartphone oder Tablet zur Verfügung. TIDAL bietet darüber hinaus einen On-Demand-Zugriff auf Playlisten, exklusive Podcasts und eine Vielzahl einzigartiger Inhalte wie Live-Streams von Konzerten. PENNY MOBIL und ja! mobil Kunden können die Musik Option sechs Monate kostenlos testen, anschließend erfolgt die bequeme Zahlung über das Prepaid-Guthaben. Die Option ist monatlich kündbar.
Die mobile Nutzung der Musik Option – TIDAL Premium ist mit einem Smartphone oder Tablet mit Betriebssystem Android 4.4.4 und höher oder iOS 9 und höher für Apple-User möglich. Für beide Betriebssysteme steht eine TIDAL App über den Google Play Store und im App Store von Apple zur Verfügung. Bei Nutzung auf dem PC ist TIDAL mit allen neueren Versionen der gängigen Betriebssysteme und Browser kompatibel.

Bequeme Buchung für Neu- und Bestandskunden
Neukunden können die Musik Option – TIDAL Premium bei Vertragsabschluss bei PENNY MOBIL über www.pennymobil.de oder die Hotline 0221 79 700 330 buchen, bei ja! mobil erfolgt die Buchung über www.jamobil.de oder die Hotline 0221 79 700 333. Bestandskunden bestellen sie über ihr Kundencenter (mein PENNY MOBIL bzw. mein ja! mobil), telefonisch (s.o.) oder per kostenloser SMS an die Handy-Kurzwahl 22011 mit dem Kennwort „Start Musik“. Nach der Bestellung erhalten Kunden einen individuell generierten Link, der zur Registrierung des Kundenkontos bei TIDAL und zu den Sonderkonditionen der Musik Option – TIDAL Premium benötigt wird.

Die Prepaid Pakete von ja! mobil und PENNY MOBIL sind deutschlandweit in rund 3.300 REWE-Supermärkten und 2.150 PENNY-Filialen erhältlich. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL.

Zur Musik Option – TIDAL Premium gibt es unter www.jamobil.de bzw. www.pennymobil.de alle Details.
Unter www.rewe-group.com finden Interessierte das Wichtigste zur REWE Group.
Auf www.congstar.de gibt es weitere Informationen zu congstar.

Der Kölner Telekommunikationsanbieter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile mehr als 4 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Im Oktober 2016 erhielt congstar das Handelsblatt-Qualitätssiegel „Marke des Jahres 2016“ in der Kategorie Mobilfunk und Telekommunikation. Focus Money verlieh congstar in den Jahren 2012 bis 2017 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2017 bereits zum sechsten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Verbindung aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz 60 Cent/Verbindung) sowie in den Telekom Shops und bei ausgewählten Handelspartnern bestellt werden. congstar ist seit 2012 Mobilfunkpartner der REWE Group und technischer Leistungserbringer von ja! mobil und PENNY MOBIL. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort. Seit Juli 2014 ist congstar als Hauptsponsor des FC St. Pauli zurück in der 2. Bundesliga. Damit wird eine gemeinsame Erfolgsgeschichte fortgesetzt, bereits 2007 bis 2009 war congstar Sponsor des FC St. Pauli.

Firmenkontakt
congstar GmbH
Timo Wakulat
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
https://www.congstar.de

Pressekontakt
navos Public Dialogue Consultants GmbH
Olaf Strubelt
Volmerswerther Str. 41
40221 Düsseldorf
+49 (0) 211 / 960 817 – 82
congstar@navos.eu
http://www.congstar.de/presse

Consultix präsentiert sich auf der it-sa 2017

Premiere in Nürnberg: IT- und Marketingspezialist Consultix nimmt IT-Sicherheit und Datenschutz in den Fokus und stellt erstmals sein neues Hochsicherheits-Rechenzentrum ColocationIX vor

Consultix präsentiert sich auf der it-sa 2017
ColocationIX – neues Hochsicherheits-Rechenzentrum der Consultix GmbH

Die internationale IT-Sicherheitsmesse it-sa setzt ihren Wachstumskurs fort: 489 Unternehmen aus 19 Ländern stellten 2016 ihre Produkte und Dienstleistungen vor. 2017 wird hier nun nochmals eine deutliche Steigerung erwartet sowie eine noch internationalere Ausrichtung. Mit dem Thema IT-Sicherheit hat sich auch die Bremer Consultix GmbH etabliert. Das inhabergeführte Unternehmen bietet seit 23 Jahren Hosting, Private Cloud- und Marketing-Services, denen IT-Sicherheit und Datenschutz in den Genen steckt. Consultix präsentiert sich in Nürnberg in Halle 10.1, Stand 316 und bietet dabei einen spannenden Einblick in seine Lösungen und Dienstleistungen.

Rechenzentrum 4.0 – hochsicheres Private Cloud-Hosting
Nach fünf Jahren Planung und Bauzeit entstand in einem ehemaligen Atombunker ein Hochsicherheits-Rechenzentrum. Es bietet ein mehrstufiges Sicherheitskonzept basierend auf dem EU-Datacenter-Standard EN 50600 Klasse 4 sowie Tier 4. Der Betrieb erfolgt auf Basis von ISO 27001. ColocationIX gehört damit zu den sichersten Rechenzentren Deutschlands sowie weltweit. Für das besonders klimafreundliche, energie- und kostensparende Kühlsystem erhielt Consultix mit ColocationIX den Deutschen Rechenzentrumspreis. Auf der it-sa gibt Consultix den Messebesuchern erstmals detaillierte Einblicke in sein neues Data Center und informiert über die Vorteile einer sicheren ISO 27001 Private Cloud-Infrastruktur. Ein Thema, das gerade im Hinblick auf den 25. Mai 2018 von besonderer Bedeutung ist. Zu diesem Stichtag wird die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für alle datenverarbeitenden Unternehmen rechtlich bindend.

ProCampaign® – Customer Journey Management live erleben
Der digitale Wandel ist in der Gesellschaft angekommen. Unternehmen, die am Markt bestehen wollen, müssen ihr Geschäftsmodell der digitalen Transformation anpassen. Für zukunftsorientierte Marketers heißt das vor allem, sie müssen das Customer Engagement erfolgreich managen. Am Stand von Consultix können sich Fachbesucher zu sicheren und modernen Formen des digitalen Marketings informieren. Mit ProCampaign® bietet Consultix eine Customer-Engagement-Lösung, die Digital Marketing, Customer Lifecycle Management, CRM und E-Commerce integriert. ProCampaign® ist die erste und einzige CRM-Lösung, die mit dem European Privacy Seal ausgezeichnet ist. Dies garantiert die Konformität mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und schützt damit Unternehmen vor hohen Strafen.

Wissen weitergeben – Datensicherheit im digitalen Zeitalter
Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Consultix GmbH Andres Dickehut wird passend zum Messeauftritt auf der it-sa zwei Vorträge zu folgenden Themen halten:
– Mittwoch, 11.10.2017 um 14:30 Uhr (Technik Forum in Halle 10.0): „ColocationIX: Private Cloud & ISO27001 – Hochsicherheits-Rechenzentrum im ehemaligen Atombunker des Bundes nach EN50600 Klasse 4“
– Donnerstag, 12.10.2017 um 10:45 Uhr (Technik Forum in Halle 10.0): „ProCampaign®: CRM und Digitales Marketing aus dem Atombunker – ISO27001 / EuroPriSe-zertifiziert / DSGVO-konform“

Kontakt vor Ort – Freitickets
Vor Ort stehen Andres Dickehut, Geschäftsführer der Consultix GmbH und Sven Lehmkuhl, Director Sales bei Consultix, für Gespräche zur Verfügung. Besucher können bereits vorab einen Termin per Mail unter sven.lehmkuhl@consultix.net vereinbaren. Zudem verfügt Consultix über ein begrenztes Kontingent an Freitickets für die it-sa, die unter sales@consultix.net von Interessenten angefordert werden können.

Die Consultix GmbH ist ein international agierender IT-Dienstleister mit Sitz in Bremen. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1994 gegründet und hat sich zum Technologieführer im Bereich Verwaltung und Management personenbezogener Daten entwickelt. Flaggschiff ist das CRM-System/Secure Customer Engagement Hub ProCampaign®. Es ist die derzeit einzige Customer-Engagement-/CRM-Lösung, die zum wiederholten Mal mit dem Europäischen Datenschutz-Gütesiegel European Privacy Seal (EuroPriSe), der Leitwährung des europäischen Datenschutzes, ausgezeichnet wurde. Mit über 100 Millionen Kundendaten nutzen namhafte Unternehmen in über 50 Ländern die Marketing-Plattform für ihr Customer Relationship Management (CRM). Neben seinen Digital-Business-Lösungen bietet die Consultix GmbH Dedicated Hosting, Private Cloud Services, VMware-Services, Disaster-Recovery, Cyber-Sicherheit und DDoS Attack Mitigation in seinen eigenen, hochsicheren, ISO27001 zertifizierten Rechenzentren in Deutschland an. www.consultix.de / www.procampaign.de / www.colocationix.de

Firmenkontakt
ProCampaign / Consultix GmbH
Birgit Pankofer
Wachtstraße 17-24
28195 Bremen
+49 (421) 333 88-0
info@consultix.net
http://www.consultix.de

Pressekontakt
Digitalk Text und PR
Katharina Scheurer
Rindermarkt 7
80331 München
: +49 89 44 31 12 74
consultix@digitalk-pr.de
http://www.consultix.de

Apple und Android Device Enrollment aus der Cloud

Cortado Cloud ermöglicht Unternehmen aller Größen und Branchen die einfache Integration von mobilen Geräten in ihren Arbeitsalltag

Apple und Android Device Enrollment aus der Cloud

Der Enterprise-Mobility Experte Cortado Mobile Solutions GmbH hat mit Cortado Cloud eine neue Lösung für besonders schnelles und einfaches Mobile Device Management und Mobile Application Management auf den Markt gebracht. Cortado Cloud ermöglicht in wenigen Arbeitsschritten die Einrichtung und Inbetriebnahme von mobilen Geräten im Unternehmen. Apps, E-Mail, WIFI und VPN werden mit Cortado Cloud weitgehend automatisiert ausgerollt und verwaltet. Außerdem bietet die Lösung umfangreiche Sicherheitsfunktionen, z. B. in Form von Policies, der Datenverschlüsselung, Löschfunktionen sowie Passwortsperren. Das Betreiben eines eigenen Servers ist für Unternehmen ebenso überflüssig wie spezielles MDM Know-how.

Viele Unternehmen wollen ihren Mitarbeitern mobiles Arbeiten ermöglichen, ohne hierfür eine eigene IT-Landschaft aufbauen und verwalten zu müssen. Für diese Zielgruppe veröffentlicht Cortado Mobile Solutions die MDM/MAM-Lösung Cortado Cloud. Der Einsatz von Cortado Cloud ist besonders schnell und einfach möglich. Geräte sind im Handumdrehen eingerichtet und mit den benötigten Funktionen und Apps, wie E-Mail, WLAN und VPN ausgestattet. Umfassende Sicherheitsfeatures, wie Verschlüsselung, die Möglichkeit zum Sperren und Löschen der Geräte oder zum Forcieren eines passwortgeschützten Logins sorgen für Datensicherheit. Die Server stehen in Deutschland und erfüllen damit strenge Datenschutzbestimmungen.

Cortado setzt auf die Möglichkeiten der mobilen Betriebssysteme. So können Mitarbeiter stets ohne Zeitverzögerung die Betriebssystem-Aktualisierungen mit wichtigen Sicherheits-Updates und neuen Produktivitätsfunktionen nutzen.

„Mit unserer Lösung können Unternehmen ihren Mitarbeiter das mobile Arbeiten quasi in Rekordzeit und ohne spezielles Know-how ermöglichen“, so Sven Huschke, CEO der Cortado Mobile Solutions GmbH. „Das alles ist verbunden mit einem hohen Grad an Automatisierung. Einfacher geht es nicht. Das ist die ideale Lösung für agile Unternehmen, die mit dem geringstmöglichen Aufwand die Herrschaft über ihre Geräte und Daten behalten wollen und sich aktiv für eine Cloud-Lösung entscheiden.“

Das Buchen eines Cortado Cloud Accounts ist ab 10 Nutzern möglich unter https://cloud.cortado.com Der Preis für Cortado Cloud startet bei 5,50 Euro pro Nutzer (mit bis zu drei Endgeräten). Interessenten können Cortado Cloud 7 Tage kostenlos ausprobieren.

Presseinformationen und -fotos sind zu finden unter: https://press.cortado.com

Cortado Mobile Solutions GmbH
Die Cortado Mobile Solutions GmbH ist Hersteller von Enterprise-Mobility- und Filesharing-Lösungen für Unternehmen, Teams und Freiberufler. Ob On Premises oder aus der Cloud: Im Mittelpunkt der Cortado-Lösungen steht stets die mobile Handlungsfähigkeit des Anwenders. Gleichzeitig genießen die Sicherheitsanforderungen von Unternehmen höchste Priorität. Cortado Mobile Solutions folgt hierbei der Philosophie, dass die Kombination aus Arbeiten mit nativen Apps und die Nutzung der Sicherheitsarchitektur der Betriebssysteme die höchste Nutzerakzeptanz mit sich bringt.

Wichtiges Standbein des Unternehmens ist die On-Premises-Lösung Cortado Server. Sie ist eine in ihrer Art einzigartige Enterprise-Mobility-Lösung, die die einfache, sichere Verwaltung mobiler Geräte und Apps mit echter mobiler Produktivität kombiniert. Mobiles Arbeiten ohne Aufbau und Betrieb einer eigenen Serverlandschaft ermöglicht Cortado Cloud, die Cloud-Variante des Cortado Server. Abgerundet wird das Cortado-Portfolio von Teamplace, dem Cloudspeicher für Teams. Er steht für Privatanwender ebenso zur Verfügung wie für Unternehmen, Teams und Freiberufler, die mit Teamplace Dateien speichern, teilen und gemeinsam bearbeiten.

Entwickelt und getestet werden Cortados Lösungen am Stammsitz in Berlin. Für Präsenz und Betreuung der Kunden vor Ort sorgen neben den hochqualifizierten Consultants am Standort Berlin auch Experten in den Niederlassungen in den USA, UK, Australien und Japan.

Kontakt
Cortado Holding AG
Silke Kluckert
Alt Moabit 91
10559 Berlin
030 39493166
silke.kluckert@cortado.com
http://www.cortado.com

Neues Smart Heizen Paket von devolo: Geld sparen, Komfort gewinnen und einfach smart heizen

Neues Smart Heizen Paket von devolo: Geld sparen, Komfort gewinnen und einfach smart heizen
Geld sparen, Komfort gewinnen und einfach smart heizen

Aachen, 19. September 2017 – Smart Home. Das klingt kompliziert, nach hohen Kosten und hat etwas von Zukunftsmusik. Ist es aber nicht. Dank devolo Home Control ist ein modernes Smart Home-System einfach in der Bedienung, effizient und erschwinglich. Egal, ob es um mehr Sicherheit und Komfort oder geringere Heizkosten geht: Ein Smart Home wie devolo Home Control bereichert unseren Alltag. Passend zum nahenden Herbst und Winter bringt devolo jetzt ein praktisches Smart Heizen Paket auf den Markt – für den einfachen Start ins eigene Smart Home und effizientes Energiesparen.

Das neue devolo Smart Heizen Paket
Das neue Smart Heizen Paket von devolo besteht aus einer Home Control-Zentrale, zwei Heizkörperthermostaten und einem Raumthermostat. Die Zentrale ist der Mittelpunkt von Home Control. Über sie werden sämtliche Aktionen im Smart Home gesteuert. Die beiden smarten Heizkörperthermostate verfügen über einen batteriebetriebenen Motor und ersetzen die gewöhnlichen Thermostate. Die Installation ist kinderleicht und in wenigen Minuten erledigt. Das Raumthermostat im Smart Heizen Paket von devolo ist eine komfortable Möglichkeit, die Raumtemperatur einfach per Knopfdruck zu steuern.

Immer die richtige Wohlfühltemperatur
Nach der kurzen Ersteinrichtung werden die Bausteine des Smart Heizen Pakets auf einfache Art und Weise miteinander verknüpft. Dies gelingt auch ohne Vorkenntnisse spielend leicht und schon nach wenigen Minuten sind Wohnung und Haus gut auf die kalte Jahreszeit vorbereitet: Zeitsteuerungen für jedes einzelne Heizkörperthermostat – je nach Wochentag mit anderen Zeiten und Temperaturen – sorgen dafür, dass jederzeit die richtige Wohlfühltemperatur herrscht. Das Bad ist morgens schön warm, genauso wie die Küche und das Esszimmer. Tagsüber geht devolo Home Control dann automatisch in den Sparmodus, denn während alle bei der Arbeit oder in der Schule sind, muss nicht geheizt werden. Rechtzeitig zum Feierabend ist es dann aber gemütlich warm und zur Nachtruhe regelt Home Control wieder auf die optimale, gesunde Schlaftemperatur herunter. So verbindet das neue Smart Heizen Paket von devolo angenehme Komfortfunktionen mit einem smarten Energiespareffekt – das schont den eigenen Geldbeutel und die Umwelt.

Heizungssteuerung ganz einfach: automatisch, manuell oder per App
Natürlich behalten die Bewohner zu jeder Zeit die Kontrolle über ihr Smart Home: Ist es mal zu warm oder zu kalt, lässt sich die Temperatur einfach per Raumthermostat oder direkt am smarten Heizkörperthermostat anpassen. Darüber hinaus können Nutzer per Home Control-App die Temperatur in den eigenen vier Wänden auch aus der Ferne steuern. Wer beispielsweise auf dem Rückweg von einem herbstlichen Spaziergang ist, kann schnell per Smartphone dafür sorgen, dass das Wohnzimmer beim Eintreffen bereits gemütlich warm ist.

Jederzeit flexibel erweiterbar
Wer sein devolo Home Control-System später erweitern möchte – beispielsweise für noch mehr Energieeffizienz oder um die Bereiche Komfort und Sicherheit – der kann das jederzeit tun: Eine einzige Home Control-Zentrale kann bis zu 238 verschiedene Bausteine steuern. So kann das Smart Home Schritt für Schritt mit den Bedürfnissen seiner Bewohner wachsen. Tür-/Fensterkontakte sorgen beispielsweise für mehr Sicherheit, verhindern aber auch gleichzeitig, dass Energie verschwendet wird: Ist ein Fenster geöffnet, können sie automatisch die Heizkörper im Zimmer abschalten. Für noch mehr Sicherheit und zusätzlichen Komfort bietet devolo weitere Komponenten wie beispielsweise Bewegungs-, Rauch-, Luftfeuchte- und Wassermelder, Funkschalter, eine Alarmsirene und smarte Steckdosen an.

Preise und Verfügbarkeit
devolo Home Control ist im Handel und im devolo Online-Shop verfügbar. Das Smart Heizen Paket ist zur unverbindlichen Preisempfehlung von 329,90 Euro erhältlich. Die Nutzung der Home Control-App ist kostenfrei und es fallen keine zusätzlichen monatlichen Nutzungsgebühren an. devolo gewährt auf alle Produkte eine Garantie von drei Jahren.

devolo macht das Zuhause intelligent und das Stromnetz smart. Privatkunden bringen mit Powerline-Adaptern von devolo Highspeed-Datenverbindungen in jeden Raum. International sind etwa 34 Millionen dLAN-Adapter im Einsatz. Darüber hinaus entdecken Kunden mit devolo Home Control die Möglichkeiten des Smart Home – schnell einzurichten, beliebig erweiterbar und bequem per Smartphone zu steuern. devolo passt seine Produkte und Lösungen als OEM-Partner individuell an die Bedürfnisse internationaler Telekommunikationsunternehmen an. Im professionellen Bereich bietet zudem der Umbau der Energieversorgungsinfrastruktur Chancen: Mit devolo-Lösungen lassen sich die neuen Smart Grids in Echtzeit überwachen und steuern sowie völlig neue Services realisieren. devolo wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeiter. Der Weltmarkführer im Bereich Powerline ist mit eigenen Niederlassungen sowie über Partner in 19 Ländern vertreten.

Firmenkontakt
devolo AG
Marcel Schüll
Charlottenburger Allee 67
52068 Aachen
+49 241 18279-514
+49 241 18279-999
marcel.schuell@devolo.de
http://www.devolo.de

Pressekontakt
rtfm GmbH
Marco Albert
Flößaustr. 90
90763 Fürth
+49 911 979220-80
+49 911 979220-90
devolo@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

RTI Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen von Systemen

Edge zu Fog zu Cloud Konnektivität für IIoT-Applikationen

RTI Konnektivitätssoftware für die Gestaltung von IIoT-Systemen von Systemen
RTI Connext DDS ermöglicht Konnektivität für sichere und skalierbare IIoT-Applikationen

Sunnyvale (USA)/München, September 2017 – Real-Time Innovations (RTI) veröffentlicht die erste Konnektivitätssoftware, die dafür entwickelt wurde, geschichtete Datenbus-Architekturen für IIoT-Systeme von Systemen zu konstruieren: RTI Connext DDS 5.3.

Typische IIoT-Systeme erfordern das Teilen von Daten über multiple Netzwerke, von Edge über Fog bis hin zur Cloud. In einem vernetzten Krankenhaus beispielsweise müssen die Geräte in der Lage sein, von einem Krankenzimmer oder OP-Saal aus mit der Station und externen Monitoren zu kommunizieren, ebenso wie mit Echtzeit-Analyse-Applikationen für intelligente Alarme oder als Unterstützung klinischer Entscheidungen sowie mit der IT-Krankenakte. Dies stellt eine Herausforderung dar, denn das Gesamtvolumen der Streaming-Daten der Geräte kann schnell das Krankenhausnetzwerk überfordern. Patientendaten müssen sicher nachverfolgt werden, auch wenn Patienten und Geräte das Zimmer oder Netzwerk wechseln. Zusätzlich müssen Geräte und Applikationen auch dann zusammenarbeiten, wenn sie von unterschiedlichen Herstellern stammen.

Um Systemarchitekten bei diesen Herausforderungen zu unterstützen, hat das Industrial Internet Consortium (IIC) kürzlich die Industrial Internet Reference Architecture (IIRA) herausgebracht. Sie identifiziert eine geschichtete Datenbus-Struktur als empfohlenes Framework, um die aus verschiedenen Subsystemen bestehenden IIoT-Systeme zu entwickeln. RTI Connext DDS 5.3 wurde als erste Konnektivitätssoftware darauf ausgelegt, die geschichtete Datenbus-Struktur zu implementieren und zugleich Interoperabilität sowie eine offene Architektur zu unterstützen.

Interoperable Security:
Basierend auf dem Data Distribution Service (DDS) Standard der Object Management Group bietet Connext DDS 5.3 Unterstützung für den kürzlich komplettierten DDS Security Standard. Dadurch können mit Connext DDS 5.3 entwickelte Geräte und Applikationen auch mit solchen zusammenarbeiten, die künftige Connext DDS-Versionen nutzen. Angesichts der langen Lebenszyklen von IIoT-Systemen ist fortschrittliche Interoperabilität unerlässlich für Produkte, die sich während des Einsatzes nicht einfach nachrüsten lassen. Zudem arbeitet RTI Connext DDS 5.3 zuverlässig mit anderen DDS Security-Implementierungen zusammen und ermöglicht Plug-and-Play-Systeme, die Komponenten verschiedener Anbieter enthalten.

Abfrage von Datenhistorien:
Oftmals benötigen IIoT-Anwendungen Zugriff auf Datenhistorien, um Analysen zu verfeinern oder Dashboards zu aktualisieren. Aufgrund der großen Datenmenge in IIoT-Systemen von Systemen ist es selten möglich, sämtliche Daten an alle Standorte zu senden. Connext DDS 5.3 bietet nun die Möglichkeit, historische Daten so effizient wie Live-Daten anzufordern und zu empfangen. Zusätzlich verhindert die Filtermöglichkeit nach bestimmten Inhalten, wie z. B. Daten zur Körpertemperatur eines Patienten aus den letzten vier Stunden, dass die Netzwerkbandbreite überflutet wird.

Nahtlose Gerätemobilität:
In IIoT-Systemen ist es entscheidend, dass Systeme die Konnektivität aufrechterhalten, auch wenn Geräte über verschiedene Netzwerke laufen, z. B. in autonomen Autos. Da mehrere Netzwerke unterschiedliche Adressen vergeben, verursachen traditionelle Methoden einen Verlust an Konnektivität und Daten während eines Wechsels. Mit Connext DDS 5.3 lokalisieren und authentifizieren sich die Geräte automatisch und sicher neu, um eine unterbrechungsfreie Konnektivität aufrechtzuerhalten, auch wenn sich eine Netzwerkadresse ändert.

RTI Connext DDS 5.3 und die geschichtete Datenbus-Architektur kommen in marktübergreifenden Anwendungen zum Einsatz, wie Gesundheitswesen, Energie, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung sowie Transportwesen.

Entwickler können die Vorteile des Connext DDS Konnektivitäts-Frameworks, des Software Development Kits (SDK) sowie des Tools-and-Runtime-Services nutzen, um intelligentere IIoT-Systeme zu bauen und einzusetzen.
Zusätzliche neue Features beinhalten:
– RTI Web Integration Service: Bietet eine einfache Möglichkeit, um nutzerorientierte Webapplikationen zu erstellen. Die RESTful-Schnittstelle zum Connext-Datenbus basiert auf der OMG internetfähigen DDS-Spezifikation.
– RTI Gateway Toolkit: Überbrückt und arbeitet mit Legacy-Technologien ebenso wie mit anderen standardbasierten Konnektivitäts-Frameworks zusammen, z. B. OPC-UA, sowie mit Messaging-Protokollen wie MQTT und AMQP.
– RTI Administration Console: Nutzt die neuen Sicherheitsfunktionen, um Einblicke in gesicherte Daten während des Monitorings, Controllings und Debuggings von einem zentralen Tool aus zu erhalten.

Packages und Verfügbarkeit:
Connext DDS 5.3 ist ab sofort als Connext DDS Professional und Connext DDS Secure verfügbar. Connext DDS Professional ist die voll funktionsfähige Konnektivitätssoftware einschließlich Laufzeit-Messaging-Bibliotheken, Entwicklungswerkzeugen und Laufzeitdiensten zur Skalierung von IIoT-Systemen. Connext DDS Secure umfasst alle Kernfunktionen von Connext DDS Professional sowie die zusätzliche funktionale Sicherheit der RTI Security Plugins.
Preisanfragen über sales@rti.com.
Informationen zu RTI Connext DDS und eine Liste der neuen Funktionen: https://www.rti.com/products/dds

Real-Time Innovations (RTI) bietet die Konnektivitätsplattform für das Industrielle Internet der Dinge (IIoT). Der RTI Connext® Datenbus ist ein Software-Framework, das Informationen in Echtzeit teilt und Applikationen als ein integriertes System zusammenarbeiten lässt. Es verbindet sich über Feld, Fog und Cloud. Seine Zuverlässigkeit, Security, Leistung und Skalierbarkeit haben sich bereits in den anspruchsvollsten industriellen Systemen bewiesen. Diese umfassen u. a. Medizintechnik, Automotive, Energie, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomatisierung, Transport, SCADA, Marinesysteme sowie Wissenschaft und Forschung.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Reiner Duwe
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+49 151 41460561
info@rti.com
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
rti@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Cloudera tritt der Eclipse-IoT-Community bei

Das Unternehmen wird zum Aufbau eines durchgehenden Open Source IoT-Frameworks beitragen, dass auch moderne Analytik und Machine Learning umfasst.

Cloudera tritt der Eclipse-IoT-Community bei

München, Palo Alto (Kalifornien), 19. September 2017 – Cloudera, Inc. (NYSE: CLDR) ist der Eclipse-Foundation als Lösungspartner beigetreten und wird sich an der IoT-Arbeitsgruppe von Eclipse beteiligen. Dabei arbeitet Cloudera mit Branchenführern wie Bosch, Eurotech, Red Hat und Samsung Electronics zusammen, um die Entwicklung einer offenen Forschungsplattform für Eclipse IoT zu unterstützen. Die neue Initiative zeigt, wie Open-Source-Software, offene Standards und kommerzielle Lösungen eingesetzt werden können, um reale, branchenspezifische Lösungen für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) zu entwickeln.

„Die IoT-Arbeitsgruppe von Eclipse ist ein gemeinsames Projekt von Organisationen und Individuen, die das gleiche Ziel haben: ein offenes IoT zu schaffen“, so Mike Milinkovich, Executive Director der Eclipse Foundation. „Cloudera setzt sich für Open Source und offene Standards ein und verzeichnet eine wachsende Dynamik im IoT-Umfeld. Wir begrüßen ihre Expertise und ungeheure Kundenerfahrung für unsere aktive Gruppe an Kontributoren.“

Cloudera wird eng mit einigen der führenden Mitglieder des Eclipse-IoT-Ökosystems zusammenarbeiten, etwa mit Bosch, Eurotech und Red Hat, um zur Entwicklung eines durchgehenden IoT-Frameworks beizutragen, das Software-Stacks für eingeschränkte Geräte, Gateways und die Cloud kombiniert und darüber hinaus für Anwendungen dauerhaften Speicher und moderne Analytik mit Machine Learning beinhaltet.

„Moderne Analytik und Machine Learning sind essentiell wichtig für den IoT-Erfolg. Wir freuen uns, dass Cloudera Eclipse-IoT-Partner wird. Sie werden das IoT-Ökosystem stärken und unsere Reise mit bewährter Technologie bei Analysen und Big Data bereichern. Cloudera und Bosch pflegen eine starke Beziehung, in der Cloudera für Bosch in zahlreichen Anwendungen eine moderne Analyseplattform auf Basis von Apache Hadoop bereitstellt“, sagte Stefan Ferber, Senior Vice President of Engineering bei Bosch Software Innovations und Mitglied des Steuerungskomitees von Eclipse IoT.

In den letzten fünf Jahren hat die Eclipse IoT-Community ein Portfolio an Open-Source-Projekten aufgebaut, darunter Eclipse Kura, den Open-Source-Stack für Gateways, und Eclipse Kapua, die modulare Open-Source-IoT-Cloud-Plattform, die Dienste für Datenmanagement und -analyse in Echtzeit sowie die Verwaltung von IoT-Gateways und Smart-Edge-Devices bereitstellt. Kapua bietet außerdem ein Core-Integration-Framework sowie ein Einstiegsset an Core-IoT-Services, darunter die Geräteregistrierung, Services zum Gerätemanagement, Messaging-Services, Datenmanagement und die Ermöglichung von Anwendungen. Im ersten Schritt wird der Cloudera Enterprise Data Hub mit Kapua integriert.

„Seit seiner Gründung ist Cloudera ein aktives und engagiertes Mitglied der weltweiten Open-Source-Community. Wir arbeiten mit der Apache Software Foundation an Dutzenden von Softwareprojekten. Jetzt freuen wir uns über die Ausweitung unserer Zusammenarbeit mit der Eclipse Foundation und ganz besonders auf seine IoT-Arbeitsgruppe“, so Mike Olson, Chief Strategy Office bei Cloudera. „Mit einem kompletten Open-Source-Stack für das Internet der Dinge können Organisationen Zugang zu den besten Praktiken und Standards der Branche erhalten, um mit dem massiven Fluss an Daten einige der größten Probleme weltweit zu lösen.“

Über Eclipse IoT und die Eclipse Foundation
Die Arbeitsgruppe Eclipse IoT ist eine gemeinschaftliche, von der Eclipse Foundation organisierte Arbeitsgruppe. Sie arbeitet an der Entwicklung von Open-Source-Software für IoT-Lösungen. Eclipse IoT setzt sich aus mehr als 30 teilnehmenden Unternehmen und 28 Open-Source-Projekten zusammen. Eclipse ist eine Community für Individuen und Organisationen, die gemeinsam an Open-Source-Software arbeiten wollen. In der Eclipse-Community existieren über 300 Open-Source-Projekte, darunter Werkzeuge für Softwareentwickler, Geodaten-Technologie, Systementwicklung und Embedded-Entwicklungstools, Frameworks für IoT-Lösungen, Werkzeuge für wissenschaftliche Forschung und vieles mehr. Die Eclipse-Foundation ist eine nicht gewinnorientierte Stiftung zur Verwaltung der Eclipse-Community. Weitere Infomationen unter eclipse.org.

Über Cloudera
Bei Cloudera glauben wir, dass Daten morgen Dinge ermöglichen werden, die heute noch unmöglich sind. Wir versetzen Menschen in die Lage, komplexe Daten in klare, umsetzbare Erkenntnisse zu transformieren. Wir sind die moderne Plattform für Machine Learning und Analysen, optimiert für die Cloud. Die größten Unternehmen der Welt vertrauen Cloudera bei der Lösung ihrer herausforderndsten, geschäftlichen Probleme. Weitere Informationen finden Sie unter de.cloudera.com/.

Vernetzen Sie sich mit Cloudera:

Mehr über Cloudera: cloudera.com/more/about.html
Lesen Sie unsere VISION Blog vision.cloudera.com und Engineering-Blog blog.cloudera.com/
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/clouderade
Besuchen Sie uns auf Facebook: facebook.com/cloudera
Treten Sie der Cloudera Community bei: cloudera.com/community
Lesen Sie über unsere Erfolge bei Kunden: cloudera.com/more/customers.html

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter Aussagen in Bezug auf die erwartete Leistung und Vorteile der Cloudera-Angebote. Die Worte „glauben“, „könnte“, „wird“, „planen“, „erwarten“ und ähnliche Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Wenn die Risiken eintreten oder sich Annahmen als unrichtig erweisen, könnten die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen implizierten Ergebnissen abweichen. Zu den Risiken zählen, aber nicht ausschließlich, in unseren Anmeldungen bei der Securities and Exchange Commission (SEC) beschriebene Risiken, einschließlich unserer Form S-1 Registrierung und unseren zukünftigen Berichten, die wir von Zeit zu Zeit bei der SEC einreichen können und die Abweichungen aktueller Ergebnisse von den Erwartungen verursachen können. Cloudera übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt zurzeit auch nicht, solche zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

Cloudera, Hue und damit verbundene Zeichen sind Warenzeichen oder registrierte Warenzeichen der Cloudera Inc. Alle anderen Unternehmen und Produktnamen können Warenzeichen der jeweiligen Besitzer sein.

Firmenkontakt
Cloudera
Deborah Wiltshire
California St. 4333
94104 San Francisco, CA
+1.650.644.3900
dwiltshire@cloudera.com
http://www.cloudera.com/

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

ISMS einführen? „Ich glaube, ich hole mir einen Berater“

CONTECHNET zeigt neue ISMS-Software INDITOR® ISO auf der it-sa

ISMS einführen? "Ich glaube, ich hole mir einen Berater"
Screenshot der Software INDITOR® ISO

Die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) stellt zahlreiche Unternehmen vor eine Herausforderung, zu deren Bewältigung in vielen Fällen externe Berater herangezogen werden. CONTECHNET, Spezialist für IT-Notfallplanung, geht mit seinen Softwarelösungen jedoch einen anderen Weg. Auf der it-sa in Nürnberg stellt CONTECHNET die neue Version von INDITOR® ISO vor: Dabei werden die Anwender schrittweise durch den Implementierungsprozess eines ISMS geleitet – für eine schnelle Vorgehensweise, fast ohne teure Beratertage.

CONTECHNET verfügt über zehn Jahre Praxiserfahrung in den Bereichen IT-Notfallplanung und IT-Management. Auf Grundlage dieser Erfahrung wurde bereits in der IT-Notfallplanungssoftware INDART Professional® ein einfaches, strukturiertes Vorgehen in acht Schritten umgesetzt. „Von unseren Kunden erhalten wir durchweg positives Feedback zu dieser schrittweisen und klaren Vorgehensweise“, erklärt Jörg Kretzschmar, Senior Consultant bei CONTECHNET. „Die Methode schont Unternehmensressourcen, denn sie ist transparent und führt die Anwender direkt zu einem Ergebnis. Dieses erfolgreiche Konzept setzen wir auch bei unserer neuen ISMS-Software INDITOR® ISO um.“ Auf der it-sa in Nürnberg dürfen sich die Besucher selbst ein Bild von der überarbeiteten Software machen.

Schritt für Schritt zum fertigen ISMS
Zukünftig stellt INDITOR® ISO die Anforderungen der ISO/IEC 27001 noch übersichtlicher dar und ermöglicht eine einfache Dokumentation der Anforderungen. Ein Dokumentenvorlagesystem unterstützt die Erstellung zum Beispiel einer Unternehmensleitlinie und ermöglicht es, eigene Dokumente direkt in der Softwarelösung anzufertigen. Umfangreiche Hilfefunktionen in Text- oder Videoform unterstützen bei der Bearbeitung der Anforderungen, der sogenannten „ISO-Controls“. In INDITOR® ISO wird zunächst der Ist-Zustand der Informationssicherheit in der Organisation dokumentiert. Der Soll-Zustand wird aus den Anforderungen der ISO abgeleitet. „Aus dem Soll-Ist-Vergleich ergeben sich Risiken und/oder Chancen für die Organisation“, fasst Malte Wannow, Chief Consulting Officer/ISO 27001 Lead Implementer bei CONTECHNET, den Grundgedanken der Software zusammen. „Mit den nun transparenten Risiken kann die Organisation umgehen und die identifizierten Chancen nutzen.“ Dabei bestehen mehrere Möglichkeiten wie etwa: Nehme ich das Risiko in Kauf, schließe ich eine Versicherung ab oder stelle ich eine Redundanz zum Beispiel eines oder mehrerer benötigter IT-Objekte her.

Messebesucher, die mehr über die neuen Funktionen von INDITOR® ISO erfahren möchten, können auf der it-sa in Nürnberg vom 10. bis zum 12. Oktober an Stand 226 in Halle 9 mit CONTECHNET in Kontakt treten. Das Unternehmen wird auch über weitere Produkte auf der IT-Sicherheitsmesse informieren und erklären, wie sich die Lösungen für IT-Notfallplanung und ISMS ergänzen lassen.

Hochauflösendes Bildmaterial kann hier heruntergeladen werden.

Über CONTECHNET Ltd.:
Inspiriert durch langjährige Erfahrungen im Bereich IT-Management, IT-Notfallplanung und IT-Technologie, wurde die CONTECHNET Ltd. im Jahr 2007 in der Region Hannover gegründet. Mit der CONTECHNET-Suite, bestehend aus INDART Professional®, INDITOR® BSI, INDITOR® ISO und INSCAN®, sind die Unternehmensinformationen in sicheren Händen. Im Fokus steht der Wunsch nach hoher Kundenzufriedenheit und dem homogenen Zusammenwirken von spezialisierten Fachkenntnissen, Innovationskraft und Kreativität. Weitere Informationen unter www.contechnet.de

Firmenkontakt
CONTECHNET Ltd.
Margarita Schermann
Mehrumer Straße 8 c + d
31319 Sehnde
+49 5138 70255-16
+49 5138 70255-29
margarita.schermann@contechnet.de
http://www.contechnet.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Andreas Jung
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 26 61-91 26 0-0
+49 26 61-91 26 0-29
contechnet@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Interlutions baut Micky Maus ein neues Online-Zuhause

Egmont Ehapa Media beauftragt umfassenden Relaunch von micky-maus.de

Interlutions baut Micky Maus ein neues Online-Zuhause
(Bildquelle: @Interlutions)

Köln/Berlin/Hamburg, 19.09.2017 – Ab sofort erstrahlt micky-maus.de ( https://www.micky-maus.de/) in neuem Glanz! Interlutions überarbeitete die erfolgreiche Kinderwebsite im Auftrag von Egmont Ehapa Media umfassend und passte sie mit einem Responsive Design an die Surfgewohnheiten und Bedürfnisse der jungen Zielgruppe an. Damit konnte Interlutions nach dem Relaunch von egmont-mediasolutions.de bereits den zweiten großen Auftrag für Egmont Ehapa Media – einem der führenden Anbieter im Segment Kinder-, Comic- und Jugendzeitschriften sowie Herausgeber diverser Onlineportale – für sich gewinnen.

„Der Relaunch von micky-maus.de stellt für uns einen wichtigen Meilenstein bei der Neuausrichtung der Micky Maus-Marke dar. Mit dem attraktiven Digitalangebot können wir die Micky Maus-Fans nun noch breiter ansprechen und die Marke zu jeder Zeit erlebbar machen“, so Jörg Risken, Publishing Director Magazines, Egmont Ehapa Media.

Das Hauptaugenmerk beim Relaunch von micky-maus.de lag auf einer Gestaltung für die Nutzung per Smartphone und Tablet. Um den Ansprüchen der jungen Zielgruppe gerecht zu werden, erfolgte die Umsetzung darum komplett im Responsive Design. Die Verwendung großer Elemente und entsprechender Typografie erleichtert zudem auch kleineren Kindern die Bedienung der Seite.

Neben der Hauptnavigation verfügt das neue Online-Zuhause von Micky Maus und Donald Duck nun auch über eine zweite Navigation für die bekanntesten Charaktere aus Entenhausen. So gelangt der Nutzer mit nur einem Klick direkt zu seiner Lieblingsfigur und findet alles, was es mit ihr zu erleben gibt. Zudem verfügt die neue micky-maus.de ab sofort über ein erweitertes User Handling mit einem monatlichen und einem Alltime-Highscore. Hier können sich die Nutzer immer miteinander vergleichen und mit jedem Spiel, Video oder Quiz Taler sammeln.

Nach der Anfertigung eines Prototyps wurde die Seite schließlich in der neusten TYPO3-Version 8.7 umgesetzt, die einen besonders langen Support-Zeitraum (LTS) gewährleistet. Darauf aufbauend entwickelte Interlutions speziell für dieses Projekt eine TYPO3 Extension zur Bildkomprimierung (tinyimg), mit der die Größe einer Bilddatei bis zu 80% reduziert werden kann, ohne an Qualität einbüßen zu müssen.

„Mit Micky Maus ist jeder einzelne in unserem Team groß geworden. Es war darum für uns alle ein tolles Erlebnis, dieses Projekt von A bis Z begleiten zu dürfen. Gleichzeitig ist es für uns eine große Ehre, dass Egmont Ehapa Media uns eine ihrer stärksten Marken anvertraut hat. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte in der Zukunft“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Über Egmont Ehapa Media
Die skandinavische Egmont Mediengruppe gehört in Deutschland zu den führenden Anbietern in der Kinder- und Jugendunterhaltung. Mit Sitz in Berlin publizieren Egmont Ehapa Media GmbH und die Egmont Verlagsgesellschaften mbH Magazine und Bücher sowie digitale Angebote. Populäre Marken wie u.a. „Asterix“, „Das Lustige Taschenbuch“, „Micky Maus-Magazin“, „Hanni und Nanni“, „Minecraft“, „Mia and me“, „Sailor Moon“, „Detektiv Conan“, „Wendy“, „Barbie“, „Minions“ und „Benjamin Blümchen“ prägen das erfolgreiche und breite Portfolio. Mit dem Bereich New Business wird das klassische Verlagsgeschäft zukunftsweisend um neue Geschäftsbereiche innovativ erweitert. Die Egmont-Gruppe verlegt Medien in 24 Ländern und ist im Besitz der Egmont-Foundation, die sich vorwiegend der Verbesserung sozialer und kultureller Lebensumstände von Kindern widmet.

Pressekontakt:
Christian Fränzel
Product & PR Manager
Egmont Ehapa Media GmbH
Alte Jakobstr. 83
10179 Berlin
tel: +49 (0)30/ 24 00 80
mail c.fraenzel@egmont.de

Über Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln, Berlin und Hamburg. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 84-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Software-Entwicklung und eCommerce-Lösungen reicht und Kunden auf ganzer Bandbreite bei der digitalen Transformation unterstützt. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Individualsoftware und Websites, wie auch E-Mail-Marketing und Apps.

Über Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln, Berlin und Hamburg. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 84-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Software-Entwicklung und eCommerce-Lösungen reicht und Kunden auf ganzer Bandbreite bei der digitalen Transformation unterstützt. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Individualsoftware und Websites, wie auch E-Mail-Marketing und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

eurodata Unternehmensgruppe ist auf der Jahrestagung für automatisierte Rechnungsverarbeitung & Invoice-Processing vertreten

Matthias Henn von TTO spricht zum Thema „Automated Onboarding“

Saarbrücken, 19. September 2017 – Vom 28. bis 29 September präsentieren Vertreter der TTO GmbH, einem Unternehmen der eurodata Unternehmensgruppe, im Kölner City Novotel ihr Wissen und ihre Lösungen rund um das Thema automatisierte Rechnungsverarbeitung.

Die Verarbeitung von Rechnungen findet zunehmend in der Cloud statt. Der Grund: dadurch lässt sich Zeit und Geld sparen – Fachleute sprechen von bis zu 60 Prozent gegenüber der traditionellen Rechnungsabwicklung. Darüber hinaus ermöglichen digitale Rechnungsportale mehr Flexibilität und Transparenz. Darüber will der Kongress „Automatisierte Rechnungsverarbeitung & Invoice-Processing“ aufklären und die Unternehmen informieren, wie sie ihre Rechnungsstellung erfolgreich automatisieren und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen können.

Erfolgsfaktor „Automated Onboarding“
„Wir sind seit Jahren in diesem Bereich tätig und können nicht nur auf eine weitreichende Expertise verweisen, sondern haben auch intensive Erfahrungen bei der konkreten Umsetzung dieser Aufgabenstellung sammeln können“, sagt Matthias Henn, COO TTO GmbH und Referent.

In seinem Vortrag erklärt Henn, warum das automatische Onboarding das Schlüsselelement für die erfolgreiche Partneranbindung bei elektronischen Rechnungsdatentausch ist. Anhand eines konkreten Anwendungsbeispiels erfahren die Zuhörer, wie sich Geschäftspartner mit Hilfe von qualifizierten Tests automatisiert anbinden lassen, womit sich eine manuelle Fehlersuche und -analyse beim Datenaustausch vermeiden lässt und wie entlang der Verarbeitungs- und Prozesskette Transparenz erzeugt werden kann.

Der Vortrag von Matthias Henn findet am Donnerstag, den 28.09. um 12.15 Uhr statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Agenda: http://bit.ly/2h1EJs6

Die eurodata AG entwickelt und vermarktet cloudbasierte Softwarelösungen für Handelsnetze, Steuerberater und KMUs sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie 4.0 Lösungen. Mehr als 50.000 Kunden vertrauen den eurodata-Hochleistungsrechenzentren, einer sicheren Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Web- und Cloud-Dienstleistungen. Damit übernehmen wir auch die Verantwortung für den reibungslosen Betrieb der Lösungen. Die eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute fokussieren sich mehr als 500 Mitarbeiter nachhaltig um den Erfolg unserer Kunden in ganz Europa. www.eurodata.de

Kontakt
eurodata AG
Markus Metz
Großblittersdorfer Str. 257
66119 Saarbrücken
0681 / 88080
m.metz@eurodata.de
http://www.eurodata.de

GRÜN Software AG als Finalist beim Mittelstandspreis

GRÜN Software AG wurde beim „Großen Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet.

GRÜN Software AG als Finalist beim Mittelstandspreis
Dirk Hönscheid (links) und Oliver Grün (rechts) mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“

GRÜN Software AG wurde beim „Großen Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet. Als Aachener Unternehmen unter den elf ausgezeichneten Mittelständlern von 429 nominierten Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. Verleihung des Preises im Rahmen einer Gala am 16. September 2017 in Düsseldorf.

Aachen, 19.09.2017. Der „Große Preis des Mittelstandes“ zeichnet mittelständische Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise um den deutschen Mittelstand verdient machen. Die GRÜN Software AG, marktführender Anbieter von Branchensoftware, ist in diesem Jahr aus bundesweit 4.923 Unternehmen ausgezeichnet worden. In NRW wurden sieben Finalisten und vier Sieger aus 429 Unternehmen des Bundeslandes am Samstag in Düsseldorf ausgezeichnet.

Seit 1995 fordert die Oskar-Patzelt-Stiftung als Initiator des Preises jährlich Kommunen und Verbände auf, herausragende mittelständische Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk oder Gewerbe für den Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes“ zu nominieren. Die GRÜN Software AG wurde für diesen angesehenen Wirtschaftspreis vom Bundesverband IT Mittelstand nominiert.

Aufgeteilt in 12 Wettbewerbsregionen wurden bundesweit insgesamt 4.923 Unternehmen unter dem diesjährigen Motto „Respekt und Achtung“ nominiert, die in fünf Wettbewerbskriterien bewertet worden sind. Gefordert sind hervorragende Leistungen in allen Kriterien. Zu den Kriterien zählen die „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, die „Schaffung / Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, die „Modernisierung und Innovation“, das „Engagement in der Region“ und der „Service und Kundennähe, Marketing“.

Nachdem die GRÜN Software AG bereits 2016 in die zweite Stufe des Wettbewerbs, die sogenannten Juryliste, gewählt worden war, freut sich Dr. Oliver Grün, Vorstand und CEO der GRÜN Software AG, über die diesjährige Auszeichnung. „Aus über 400 nominierten Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zu einem der wenigen Preisträger zu gehören, ist eine großartige Anerkennung für unsere Leistungen“.

Die Preisverleihung für Nordrhein-Westfalen fand am Samstag, 16. September 2017 im Düsseldorfer MARITIM Hotel statt. Die Vorstände der Oskar-Patzelt-Stiftung, Dr. Helfried Schmidt und Petra Tröger, überreichten im Rahmen der Gala die begehrte Preisträgerstatue an Oliver Grün und Dirk Hönscheid.

Die Unternehmensgruppe GRÜN Software AG ( www.gruen.net) aus Aachen ist mit rund 130 Mitarbeitern Anbieter von Branchensoftware. GRÜN entwickelt marktführende Business-Standardlösungen für Nischen, insbesondere für die Zielgruppen Spendenorganisationen, Mitgliedsorganisationen, Bildungsanbieter, Zeitwirtschaft und Handwerk. Durch ergänzende Agenturleistungen ist die GRÜN Gruppe darüber hinaus ganzheitlicher Strategiepartner bei der Digitalisierung ihrer Mittelstandskunden und übertrifft das Lösungsportfolio klassischer Softwareunternehmen deutlich. Weiterhin werden über die GRÜN Business Services Outsourcing-Dienstleistungen wie Datenverwaltungen oder Rechenzentrumsleistungen angeboten. Seit über 25 Jahren betreut die GRÜN Gruppe im Stammsitz in Aachen sowie in den Niederlassungen in Berlin, Bremen, Wien und Bratislava europaweit Kunden.

Kontakt
GRÜN Software AG
Andreas Palm
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241/1890-0
andreas.palm@gruen.net
http://www.gruen.net