it-sa 2017: Verhaltensbasierte Erkennung von Malware – ein Paradigmenwechsel mit SentinelOne

Welche Vorteile Next Generation-Technologien wie verhaltensbasierte Malware-Erkennung und intelligente Automation für die erfolgreiche Abwehr von Schadsoftware bieten, demonstriert der Endpoint Protection-Spezialist SentinelOne auf der Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg (10.-12. Oktober). In zwei Live-Demos zeigen die SentinelOne-Experten dabei, wie ein mit Ransomware befallener Endpunkt effektiv bereinigt und durch ein einfaches Rollback zeitnah wiederhergestellt werden kann.

Dank hochentwickelter Malware und gut organisierten Hackergruppen ist der Schutz von Endpunkten vor Cyberangriffen, Ransomware und Datendiebstahl für viele Unternehmen heute eine größere Herausforderung als noch vor ein paar Jahren. Da herkömmliche Sicherheitslösungen den Next Generation-Bedrohungen nicht mehr gerecht werden, empfiehlt sich der Einsatz fortschrittlichen Endpunktschutzes wie ihn die Endpoint Protection-Plattform von SentinelOne bietet. Diese schützt vor bekannten und unbekannten Angriffen, indem sie schädliche Verhaltensweisen in Echtzeit identifiziert und mit Hilfe intelligenter automatisierter Abwehrmechanismen blockiert.

Praxisbezogenen Einblick in die Lösung gewähren die SentinelOne-Experten Andreas Bäumer und Alexander Kehl den it-sa-Besuchern in ihrer Präsentation „Verhaltensbasierte Erkennung von Malware – ein Paradigmenwechsel mit SentinelOne“ am 10. und 11. Oktober. Dabei machen Sie deutlich, wie die Endpoint Protection-Plattform die Malware-Prevention bei einem minimalen Konfigurationsaufwand optimiert.

SentinelOne gestaltet mit seiner integrierten Plattform die Zukunft der Endpoint Security. Sie vereint die Prävention, Identifizierung und Abwehr von Bedrohungen, die von Nationalstaaten, Terroristen oder der organisierten Kriminalität ausgehen. Das einzigartige Konzept von SentinelOne basiert auf der tiefgehenden Beobachtung aller Systemprozesse und kombiniert sie mit innovativem, maschinellem Lernen. Damit lassen sich gefährliche Verhaltensweisen schnell isolieren und Geräte gegen fortschrittliche, gezielte Bedrohungen in Echtzeit schützen. SentinelOne wurde von einem Elite-Team von Cybersicherheits- und Verteidigungsexperten gegründet, die von IBM, Intel, Check Point Software Technologies, McAfee, Palo Alto Networks und den israelischen Streitkräften stammen. Distributor in Deutschland ist Exclusive Networks.

Firmenkontakt
SentinelOne
Kylie Heintz
E. Charleston Rd. 2513
94043 Palo Alto, CA
+1 855 868 3733
sentinelone@weissenbach-pr.de
http://www.sentinelone.com

Pressekontakt
Weissenbach PR
Dorothea Keck
Nymphenburger Straße 86
80636 München
089 5506 77 70
sentinelOne@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *