Für jeden Geschmack etwas dabei: Philips Monitore auf der IFA 2018

Die neuesten Philips Touchscreen-Monitore sind ultrabreit, ultraschmal, curved und mit noch mehr Features ausgestattet als je zuvor

Für jeden Geschmack etwas dabei: Philips Monitore auf der IFA 2018
Philips 499P9H: Das große Ganze sehen mit dem neuen SuperWide-32:9-Bildschirm

Berlin, 31. August 2018 – In Halle 22 können Besucher die spannende Palette an neuen Philips Monitoren entdecken. Darunter befinden sich SuperWide-Displays sowie Touchscreen-Lösungen, die für größere Produktivität sorgen, dank USB-C-Dock für bessere Konnektivität sorgen und durch geschwungene, ultraschmale Bildschirme noch mehr Immersion bieten. Außerdem umfasst die Philips Line-Up Modelle, die speziell für das Konsolen-Gaming geschaffen sind, und viele mehr.

Monitore für Produktivität und Unterhaltung gleichermaßen
Das Angebot an Philips Monitoren für 2018 und 2019 bietet für jeden etwas. Business- sowie Home-User werden mit Sicherheit die jüngsten Philips Innovationen zu schätzen wissen, ganz gleich, ob sie die Effizienz im Büro erhöhen, die Freude an Filmen und Spielen steigern, Unordnung beseitigen, ergonomischen Komfort verbessern oder sich leistungsstarke Grafik gönnen wollen.

Nahtloses Design: rahmenlos, schlank, curved
Ein Hauptmerkmal vieler neuer Philips Displays ist ein 4-seitig rahmenloses Design – ideal für Tiling. Daneben sind diese Monitore mit 6,1 mm Tiefe außerordentlich schmal, während die gekrümmten Modelle für ein immersiveres Erlebnis sorgen, ob zu Hause oder auf der Arbeit.

Der perfekte Partner: ein Monitor speziell für Konsolen-Gamer
Die Momentum-Serie ist speziell für Konsolen-Gamer designt und bietet ihnen eine hervorragende Bildqualität, kurze Reaktionszeiten sowie einen geringen Input-Lag und garantiert so schnelles, ruckelfreies Gaming ohne Tearing. Darüber hinaus sind sie mit einer Vielzahl weiterer Features für besseren Komfort, Konnektivität und mehr Spaß ausgestattet.

Das große Ganze sehen mit dem SuperWide-Bildschirm
Das neue Line-Up umfasst außerdem einen SuperWide-Monitor im Format 32:9. Diese großzügigen Proportionen ermöglichen durch die Darstellung von mehr Informationen auf einem einzigen Bildschirm effizienteres Multitasking, ohne die beim Tiling entstehende Ablenkung durch den mittleren Balken. Der SuperWide-Bildschirm hat darüber hinaus den Vorteil, dass er die beim Multi-Screen-Setup anfallenden zusätzlichen Standfüße und Kabel vermeidet und so Platz auf dem Tisch spart. Dank des vollständig anpassbaren Monitorstandfußes und des ausgewogenen Sichtabstandes ermüden Nacken und Schultern weniger – das riesige Display sorgt also auch ergonomisch für ein verbessertes Anwendererlebnis.

Für ein gutes Händchen: berührungsempfindliche Screens
Mehrere der in diesem Jahr vorgestellten Philips Monitore sind mit Touchscreen-Technologie ausgestattet. Die B2B-Touch-Monitore verwenden projiziert-kapazitive (P-Cap) Touchscreens und unterstützen bis zu 10 Punkte. Außerdem sind sie nach Schutzart IP54 gegen Berührung, Wasser und Staub geschützt. Damit Anwender den von ihnen ergonomisch bevorzugten Winkel problemlos wählen können, lassen sich diese Displays einfach und präzise neigen.

Passende Konnektivität: USB-C-Docking
Viele der kommenden Philips Business-Monitore sind mit USB-C-Docking ausgestattet und bieten volle Docking-Funktionalität und optimierte Konnektivität. Sie entsprechen damit dem neuen Notebook-Standard und den Anforderungen der flexiblen Arbeitsumgebungen von heute. Mit seinem schmalen, bi-direktionalen und drehbaren Anschluss bietet USB-C eine einfache Verbindung mit nur einem Kabel, womit Anwender ihre Daten mit der höchsten verfügbaren Geschwindigkeit sicher übertragen, ihre Geräte aufladen, ihr Display an Smartphones und Notebooks anschließen sowie Peripheriegeräte einfach und schnell verbinden können.

Einige Details zu den Stars der Show:

499P9H – dieser SuperWide-Monitor verfügt über einen geschwungenen Bildschirm mit einer Diagonale von 124 cm (49 Zoll) und eignet sich hervorragend für effizientes Multitasking, ohne dafür auf mehrere Displays zurückgreifen zu müssen – ideal für Finanzinstitute, Börse und weitere B2B-Branchen. Er ist ergonomisch optimal, denn er lässt sich für maximalen Sichtkomfort drehen, neigen und in der Höhe verstellen. Das Modell ist mit einer Vielzahl von praktischen Merkmalen, wie USB-C-Docking, Windows-Hello-Pop-up-Webcam, SmartErgo Base und Zero Power Switch, ausgestattet.

349P9H, 329P9H und 349P7Q – für den Business-Bereich vorgesehen, bieten diese Displays USB-C-Docking und hohe Auflösung für verbesserte Produktivität und Konnektivität. Neben Geschwindigkeit und Komfort von USB-C wartet der 349P9H mit einem 86,4 cm (34 Zoll) großen, 4-seitig rahmenlosen 21:9-IPS-Display mit einer Auflösung von 5120 x 2160 Pixeln, eine versenkbare Windows-Hello-Webcam und mehr auf. Der 329P9H hat ein 80 cm (31,5 Zoll) großes, 4-seitig rahmenloses 16:9-Display mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, versenkbarer Windows-Hello-Webcam sowie USB-C-Docking, und ist zu 85 % aus Recyclingkunststoff hergestellt. Der 349P7F besitzt ein 86,4 cm (34 Zoll) großes, rahmenloses, geschwungenes Display im Format 21:9 und ist ausgestattet mit USB-C Power Delivery (PD) sowie einem praktischen Standfuß, der für komfortables Sehen um -175°/+175° geschwenkt und um 5°/+20° geneigt werden kann.

221B9T und 171B9T – diese für den professionellen Einsatz vorgesehenen Monitore nutzen Touchscreen-Technologie und sind nach Schutzart IP54 gegen Berührung und das Eindringen von Wasser und Staub geschützt. Beide 54,6 cm (21,5 Zoll) beziehungsweise 43,2 cm (17 Zoll) großen Modelle mit TN-Panel bieten bis zu 10-Punkt-Multitouch. Dank des flexiblen Standdesigns lässt sich der angenehmste Neigungswinkel bequem einstellen.

276C8, 278E9Q, und 328E9F – diese ultraschmalen, rahmenlosen Modelle bieten UltraWide-Color-Technologie für leuchtende, lebensechte Bilder sowie USB-C. Der 276C8 hat eine extraschmale Stärke von nur 6,1 mm, während 278E9Q und 328E9F curved Bildschirme mit 9,94 mm Tiefe bieten.

436M6VBPAB – der im April vorgestellte Philips Momentum 436M6VBPAB ist der erste Monitor der Philips Momentum-Serie. Speziell für Konsolen-Gamer entwickelt, ist dieses Modell mit UltraClear-4K-UHD-Auflösung für exquisite Präzision auf einem riesigen 108 cm (43 Zoll) Display ausgestattet. Hinzu kommen Quantum-Dot-Technologie für größere Farbgenauigkeit; Unterstützung von Adaptive Sync, 4 ms GtG-Reaktionszeit und geringer Input-Lag für flüssiges, ruckelfreies Gaming ohne Tearing; immersive Ambiglow-Beleuchtung sowie ein verbesserter Klang mit DTS Sound™. Aber das ist noch nicht alles: Der Momentum 436M6VBPAB ist auch das erste Display der Welt, das nach dem neuen Standard VESA DisplayHDR 1000 zertifiziert wurde, das heißt, lebensechte, kräftige Bilder mit überragender Helligkeit, Tiefe und Nuance.

Das sind nur einige der Highlights, die die IFA-Besucher erwarten. Am Stand von MMD können Besucher alle Displays für den Business-Bereich und Einsatz zu Hause erkunden und erleben, mit einer Auswahl an Spezifikationen und Größen für jeden Geschmack und jede Anforderung. Hier haben Besucher ebenfalls Gelegenheit, vier der neuen Momentum-Monitore zu testen.

MMD stellt auf der IFA 2018 in Halle 22 aus.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD Monitors & Displays B.V.
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *