Neue nutzungsbasierte Preisgestaltung für Barracuda Web Application Firewall

DevOps-Teams erhalten mehr Flexibilität und Kontrolle innerhalb ihrer AWS-Umgebungen

Neue nutzungsbasierte Preisgestaltung für Barracuda Web Application Firewall

Innsbruck, 6. Dezember 2016 – Barracuda bietet ab sofort eine neue nutzungsbasierte Preisgestaltung für seine Web Application Firewall auf Amazon Web Services (AWS) an. Damit ist Barracuda Web Application Firewall die industrieweit erste auf dem AWS-Marketplace erhältliche Drittanbieterlösung für Web Application Security, bei der am Monatsende die Gesamtnutzung in die AWS-Rechnung übernommen wird. Egal, wie viele Barracuda Web Application Firewalls ein Kunde implementiert hat, es zählt nur die tatsächliche Nutzung, die sich aus der Ausführung der Anwendungen ergibt.

Kunden profitieren so von einem fairen Preismodell, mit dem sie die Kapazitäten auf die jeweiligen Anforderungen abstimmen können. Dies bietet ihnen eine deutlich bessere Kontrolle über die Betriebskosten und erhöhte Flexibilität beim Schutz ihrer AWS-Umgebungen. Zudem erspart die nutzungsbasierte Abrechnung den Kauf von Lösungen bei unabhängigen Software-Anbietern, sowie den mit Verhandlungen und Bereitstellung verbundenen Aufwand.

Barracuda kündigte außerdem Updates für seine Web-Application-Firewall-Produktlinie an. Unter anderem soll die API-Integration der beiden Barracuda-Lösungen Web Application Firewall und NextGen Firewall für eine vereinfachte Implementierung und Verwaltung von Application Security-Systemen und für noch mehr Sicherheit in der Cloud sorgen.

„Barracuda ist ein langjähriger, zuverlässiger AWS-Partner. Wir arbeiten eng zusammen, um eine geschützte Plattform bereitzustellen und Kunden ein gutes Gefühl bei der Umstellung auf AWS zu bieten“, erklärt Dave McCann, Vice President, AWS Marketplace und AWS Service Catalog. „AWS bietet ein solides Fundament, und Barracuda ist ein hervorragender Sicherheitspartner. Er hilft uns dabei, der Anforderung der Kunden, die Cloud auf AWS ausgeführten Anwendungen zu nutzen, ohne Einbußen bei Sicherheit, Performance und Steuerung hinnehmen zu müssen, gerecht zu werden.“

„Barracuda und AWS begrüßen das Modell einer beiderseitigen Verantwortung, dessen Ziel es ist, sicherzustellen, dass Kunden maximalen Nutzen aus ihren Cloud-Investitionen ziehen können“, sagt Nicole Napiltonia, Vice President Alliances bei Barracuda. „Die derzeitige Bedrohungskulisse zeigt, dass Web Application Security unverzichtbar ist – auch in der Cloud. Wir sind ein langjähriger AWS-Partner, und wir freuen uns, als erster unabhängiger Software-Anbieter die nutzungsabhängige Abrechnung für Web Application Firewalls eingeführt zu haben. Damit bekommen unsere Kunden mehr Wahlmöglichkeiten und sind flexibler, was den Schutz ihrer AWS-Umgebung betrifft.“

Preise und Verfügbarkeit
Die Barracuda Web Application Firewall mit nutzungsbasierter Abrechnung ist auf dem AWS Marketplace unter http://cuda.co/awsmktplc verfügbar.
**********
Bildmaterial:
Produktbilder Barracuda Web Application Firewall liegen unter:
https://www.dropbox.com/sh/68kfia8mfc94bq4/AAAcPCp3e9RF2ULl_n-J_ikWa?dl=0
Weiterführende Informationen:
Lösungsseite Barracuda auf AWS – cuda.co/awssec
Blog: Barracuda erhält AWS Security Competency – cuda.co/16051
Blog: Barracuda Web Application Firewall erweitert AWS-Unterstützung mit CloudFormation-Vorlagen und Autoskalierung – cuda.co/16027

Über Barracuda Networks (NYSE: CUDA)
Barracuda vereinfacht die IT-Infrastruktur durch Cloud-fähige Lösungen, die es Kunden ermöglichen, ihre Netzwerke, Applikationen und Daten standortunabhängig zu schützen. Über 150.000 Unternehmen und Organisationen weltweit vertrauen den leistungsstarken, benutzerfreundlichen und kostengünstigen Lösungen, die als physische oder virtuelle Appliance sowie als Cloud- oder hybride Lösungen verfügbar sind. Beim Geschäftsmodell von Barracuda steht die Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt. Es setzt auf hochwertige IT-Lösungen auf Subskriptions-Basis, die das Netzwerk und die Daten der Kunden umfassend schützen. Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar.

Forward-Looking Statements
This press release contains forward-looking statements, including statements regarding the functionality and performance of Barracuda NG Firewall product including version 7, and the availability of the product through Azure and AWS. You should not place undue reliance on these forward-looking statements because they involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that are, in some cases, beyond the Company“s control and that could cause the Company“s results to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking statements. Factors that could materially affect the Company“s business and financial results include, but are not limited to, a highly competitive business environment and customer response to the Company“s products, as well as those factors set forth in the Company“s filings with the Securities and Exchange Commission, including under the caption „Risk Factors“ in the Company“s prospectus filed with the SEC on November 6, 2013 pursuant to Rule 424(b) under the Securities Act of 1933, as amended. The Company expressly disclaims any intent or obligation to update the forward-looking information to reflect events that occur or circumstances that exist after the date of this press release.
Barracuda Networks, Barracuda, and the Barracuda Networks logo are registered trademarks or trademarks of Barracuda Networks, Inc. in the US and other countries.

Kontakt
Barracuda Networks
Mary Catherine Petermann
Winchester Blvd 3175
95008 Campbell, California
+1 888 268 4772
info@barracuda.com
http://www.barracuda.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *