Zenkit veröffentlicht Desktop Apps für macOS, Windows und Linux

Die deutsche Projektmanagement Lösung Zenkit bringt nach den bereits erhältlichen iOS und Android Apps nun auch Desktop Apps auf den Markt, die auch ohne Internetverbindung funktionieren

Zenkit veröffentlicht Desktop Apps für macOS, Windows und Linux

Karlsruhe, 26.02.2018 – Zenkit vereint die wichtigsten Aufgaben- und Projektmanagement Applikationen in einer zentralen Plattform. Nach den Ende 2017 veröffentlichen Android- und iOS-Apps, veröffentlicht Zenkit heute Desktop Apps für macOS, Windows und Linux. Dadurch kann Zenkit nun auf allen gängigen Geräten und Betriebssystemen genutzt werden. Mit den Apps wurde auch ein neues Update mit vielen nützlichen Features veröffentlicht: Der Nutzer kann ohne Internetverbindung in Zenkit weiterarbeiten oder seine Zenkit-Arbeitsoberfläche individuell mit den Funktionen ausstatten, die er am häufigsten benötigt.

Zenkit ist eine SaaS Anwendung, die alle bekannten Tools für Projektmanagement in einer Plattform vereint: Kanban Board, Mind Map, Tabelle, Aufgabenliste und Kalender. Nutzer wählen das für sie passende Tool, mit dem sie die aktuelle Aufgabe bearbeiten möchten. Ein ständiges Wechseln zwischen vielen verschiedenen Applikationen unterschiedlicher Hersteller entfällt. Somit werden sensible Unternehmensdaten nicht mehr auf Plattformen verschiedener Hersteller verstreut und Datensilos abgeschafft. Unternehmen können Kosten reduzieren, da die Anschaffung, Schulung und Wartung der einzelnen Applikationen entfällt.

Nachdem Zenkit Ende 2017 iOS und Android Apps auf den Markt gebracht hat, werden heute die Desktop Apps für macOS, Windows und Linux veröffentlicht. Einmal heruntergeladen und installiert, können die Desktop Apps ohne Internet Browser genutzt werden. Ein besonderes Augenmerk galt dabei dem Betriebssystem Linux: Linux wird von der Projektmanagement-Branche bisher wenig unterstützt, doch gerade Softwareentwickler bevorzugen Linux aufgrund seiner Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Die Entwicklung einer eigenen Linux Desktop App wurde dadurch für das Team von Zenkit zu einem wichtigen Aspekt.

Mit dem ebenfalls vor kurzem veröffentlichten Software-Update können die Desktop Apps, genau wie die iOS und die Android App, ohne Internetverbindung genutzt werden. Sobald wieder eine Internetverbindung besteht, werden alle Daten systemübergreifend aktualisiert. Der Nutzer kann somit auch offline, wie z. B. im Zug, Flugzeug oder bei schlechter Internetverbindung ohne Unterbrechung weiterarbeiten.

Alle Neuerungen auf einen Blick:

-Desktop Apps für macOS, Windows und Linux
-Offline Bearbeitung: Nutzer kann in Zenkit nun auch offline arbeiten. Änderungen werden bei der nächsten Internetverbindung aktualisiert.
-Individuelle Ansichten: Jede Ansicht (Kanban, Tabelle, etc) kann individuell eingerichtet werden – so hat der Nutzer die für ihn wichtigsten Funktionen mit einem Klick griffbereit (Teammitglieder einladen, Benachrichtigungen, Aktivitäten, Filter, uvm.)
-Projektübergreifende Übersicht aller Team-Aktivitäten im Dashboard
-Kommentieren auf Projekt-Ebene (bisher nur auf Aufgaben-Ebene möglich)
-Viele hilfreiche Tastenkürzel (z. B. STRG+Shift+Leertaste = neue Aufgabe hinzufügen; STRG+Shift+Z = zur App wechseln, uvm.)

„In Teams müssen Anwendungen ein hohes Maß an Flexibilität aufweisen, um von jedem akzeptiert zu werden. Hierzu gehört es natürlich auch, die Anwendung auf allen bevorzugten Plattformen, Endgeräten und Betriebssystemen zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich können unsere Nutzer seit dem letzten Update ihre Oberfläche individuell gestalten. Alle wichtigen Funktionen sind nun als separate Panels verfügbar, die nach Belieben auf der Oberfläche platziert werden können. „, äußert sich Gründer und CEO Martin Welker.

Zenkit wird in den kommenden Monaten viele weitere nützliche Funktionen hinzufügen. Der Fokus liegt unter anderem auf der Verbesserung der Integration mit den Betriebssystemen, der Implementierung von weiteren Schnittstellen zu Applikationen anderer Anbieter und der Erweiterung des Funktionsumfangs, wie z. B. durch neue Ansichten und Tools.

Zenkit ist ein Startup der Axonic Informationssysteme GmbH aus Karlsruhe. Die SaaS-Plattform für Projektmanagement und Unternehmensorganisation wurde im Oktober 2016 veröffentlicht und wird in Frankfurt, Deutschland gehostet. Projektinformationen lassen sich in unterschiedlichen Ansichten – To-Do-Liste, Kanban Board, Tabelle, Mindmap oder Kalender – abrufen, um die verschiedenen Aufgaben und Projekte in einer passenden Umgebung zu organisieren.

Über Axonic: Die Axonic Informationssysteme GmbH ist ein Softwarehersteller mit Fokus auf Informations-, Kommunikations- und Erkennungstechnologien. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Karlsruhe und wurde 2003 von Martin Welker gegründet. Axonic-Produkte werden weltweit von mehr als 5.000.000 Menschen genutzt.

Kontakt
Zenkit
Peter Oehler
Kaiserstraße 241
76133 Karlsruhe
+49 (721) 352 83 75
peter.oehler@zenkit.com
http://www.zenkit.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *